Apr 202012
 

Ich hab den Kaffee auf.
Gestern war ich auf einer Trauerfeier zum Jom HaSchoa, dem jüdischen Gedenktag zum Holocaust. Ich habe die Gebete mitgesprochen. Bei den Liedern habe ich kurz geweint.
Keine Stunde später musste ich mich von Friedmann dafür anschreien lassen, dass wir Nazis in der Partei dulden. Und er ist leider nicht der einzige.
Ich bin seit 5 Tagen unter engstem Termindruck in Berlin und versuche nach Kräften, die neuen Ideen, die wir haben, an Menschen zu vermitteln. Aber gefragt werde ich immer wieder nach den Rechten in unserer Partei. Dass sie parteiintern bei uns nichts zu melden haben und wenigstens regelmäßig auffliegen, ist dabei nicht interessant. Einerseits liegt das natürlich daran, dass es eine Angriffsfläche ist und andere Parteien Wahlkampf machen. Es liegt aber auch an unserer Reaktion darauf.
Die meisten Piraten, die ich kenne, sprechen sich völlig klar gegen diese Menschen aus. Als das PAV von Thiesen gescheitert ist, haben alle kollektiv gekotzt. Aber einige schaffen es nicht, sich ohne Relativierungen einfach klar von solchem Gedankengut zu distanzieren. Einige verweisen gar auf die Meinungsfreiheit.
Mit dieser Diskussion lenken wir prima von dem ab, was uns wichtig ist. Unsere Ideen versinken in lauter Müll und Dreck. Das will ich nicht stehen lassen.

Also Folgende Punkte:

1. Wir müssen Nazis nicht dulden.
Meinungsfreiheit ist ein Gut der Gesellschaft. Juristisch muss der Staat es ertragen, wenn Rechte Zeug reden, das noch legal ist. Aber wir sind eine Partei! Parteien sind nicht stellvertretend für die ganze Gesellschaft oder den ganzen Staat. Parteien sind parteiisch. Parteien sind Zusammenschlüsse von Menschen, die mehr oder weniger ähnlich in ihren Idealen sind. Eine Partei muss nicht alles dulden, was der Staat duldet.

2. Wir müssen auch politisch vorgehen.
Ich weiß, dass die meisten sich wünschen, bestimmte Typen, die rechtes Gedankengut verbreiten, aus der Partei zu schmeißen. Wir versuchen es jedes Mal. Aber die wenigsten PAVs kommen durch. Juristisch ist das nicht so leicht, was auch die SPD in jüngerer Zeit erfahren durfte. Die Grünen hatten bei ihrer Gründung ein gewaltiges Nazi-Problem. Aber sie haben es überwunden. Das geht nicht nur juristisch, das geht auch politisch. Wenn ein PAV scheitert, bleibt immer noch die Möglichkeit, als Partei deutlich zu machen, dass rechtes Gedankengut keinen Platz bei uns hat. Die Verbreiter dieser Meinungen und Lügen dürfen nicht auf Veranstaltungen eingeladen werden, keine Ämter bekommen, nicht für die Piraten sprechen.
Rufe ich damit zum Mobbing auf? Nein, denn hier gibt es einen wichtigen Unterschied: Dieses politische Zeichen ist nicht bedingungslos. Es richtet sich nicht gegen den Menschen, sondern gegen die Meinung. Wenn der Rechte seine eigenen Aussagen und Ansichten revidiert, seine Einstellung glaubhaft ändert, bin ich die erste, die persönlich mit ihm oder ihr in Dialog tritt. Jeder hat die Chance, zu lernen. Aber nur, wenn man das offen und glaubhaft tut. Solange noch diskriminierende Aussagen jedweder Art fallen, will ich sie in dieser Partei nicht tolerieren.

3. Menschen und Ansichten.
Nazis einfach aus allen Parteien auszuschließen oder politisch zu isolieren ist nicht die ganze Lösung des Problems. Dadurch geht es nicht weg. Wir müssen uns als Gesellschaft (nicht als Partei!) um diese Menschen kümmern, sie bilden, sie bekanntmachen, ihnen erklären. Wir müssen ihnen immer einen Rückweg offen lassen. Sie treffen die Entscheidung.
Viele haben rechte Ansichten aus ihrem Elternhaus oder von ihren Schulfreunden mitbekommen. Wir dürfen diese Menschen nicht ohne Kampf dem Hass überlassen. Aber gegen die Ansichten, die sie vertreten, müssen wir erbarmungslos sein. Denn wir sind besser als die Nazis, wenn wir bestimmte Ideen ausgrenzen.

Ich fordere dazu auf, dass jeder Pirat sich deutlich, ohne Relativierung, distanziert von
- Rassismus
- Nationalsozialismus
- Geschichtsrevisionismus
- Antisemitismus
- Islamophobie
- Homophobie
- Sexismus
- und jedem weiteren Weltbild, das Menschengruppen ausgrenzt oder verachtet, wegen Dingen, für die sie nichts können.

Gebt mir euer /sign in den Kommentaren.

Wir sind doch eigentlich eine Partei, die darauf basiert, dass alle Menschen gleichwertig sind. Ich bin es leid, diese Debatte zu führen, die eigentlich keine sein sollte.

Fußnote:
Friedmann hat mir in der Sendung ein Zitat von Hartmut Semken vor den Latz geknallt, wo dieser sinngemäß gesagt habe, Rechte und sonstige Andersdenkende auszugrenzen mache uns nicht besser als die NSDAP. Er fragte mich, ob ich seinen Rücktritt fordere. Ich weiß nicht, was im Zusammenschnitt der Sendung noch erhalten ist. Ich habe gesagt, dass ich mich mit dem Zitat befassen muss und sehen muss, ob er das wirklich so gesagt hat und dazu steht. Auf näheres Drängen von Friedmann habe ich gesagt, dass, wenn das so sei, ich, ja, seinen Rücktritt fordern werde.
Ich tue dies explizit noch nicht. Ich tue dies nie unreflektiert, nur weil ich von einem schreienden und spuckenden Moderator wegen irgendwas angepflaumt werde.
Ich habe Hartmut leider noch nicht telefonisch erreicht. Für mich ist wichtig, ob er zu diesem Satz steht.
Lieber HaSe, ich wünsche mir im Lichte des obrigen Artikels eine klare und deutliche Distanzierung von dieser Aussage. Wenn es die schon gibt, schick mir bitte, wo. Ich mag dich und ich kann und will nicht daran glauben, dass das nach gründlichem Durchdenken in dieser Form deine Meinung sein kann.
Ich wünsche es mir auch nicht nur von dir. Von allen, die das so sagen.
Denn wirkliche Rechte in unserer Partei kann ich (soweit mir bekannt) noch an einer Hand abzählen. Aber Menschen, die sich über das Obrige keine Gedanken gemacht haben, gibt es leider viel mehr.

 

 

UPDATE: Ich hatte recht, nichts überstürzt zu fordern. Hartmut hat sich bereits entschuldigt. http://www.hase.net/blog/haseblog/hases_blog/Eintrage/2012/4/15_fighting_for_peace_is_….html

  1.264 Responses to “Mir reichts jetzt.”

  1. /sign

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 86 Daumen runter 14

  2. Vielen Dank, Marina! <3

    Absolutes +1 !

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 44 Daumen runter 13

  3. Du hast mein Schwert.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 40 Daumen runter 8

  4. signed.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 4

  5. Danke.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 13 Daumen runter 5

  6. /sign

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 4

  7. /signed ohne wenn und aber!

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 2

  8. Na ist doch ganz klar dass man sich von solchen “mus”en und Phobien distanzieren sollte und muss. Von daher ein ganz klares /sign

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 2

    • Marina hat sich bei Friedman zu vorschnellen Aussagen hinreißen lassen.
      Das Demonstrationsrecht steht allen Bürgern zu, es wäre Sache von Gerichten zu entscheiden, ob dies eingeschränkt werden muss, falls etwa Volksverhetzung oder Gewaltanwendung das Ziel wäre.
      Genauso steht es auch allen zu gegen Demos selbst friedlich zu demonstrieren, die sie für gesellschaftlich gefährlich halten – auch mit Sitzblockaden.
      Sie hätte also fragen müssen, ob gemeint war, man dürfe nicht mit Steinen und Knüppeln anderen ihr Demonstrationsrecht nehmen wollen.
      Auch bei dem, der über den Überfall auf Polen sich äußerte hätte es gereicht, darauf hinzuweisen, dass Angriffskriege grundsätzlich falsch sind, 1939 auch kein Schutz vor Bedrohung Anlaß war, sondern der Wille, ein anderes Land zu vernichten und seine Bevölkerung zu berauben und zu versklaven.
      Und das hat man auch denen gegenüber zu vertreten, die falsch informiert sind.
      Bevor man sie beiseite schiebt, klärt man sie auf.
      und nur bei notorischer Unbelehrbarkeit können weitere Maßnahmen zwingend sein.

      Man läßt sich aber nicht von einem Friedmann treiben und vorführen – das wäre Phobie!

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  9. /sign

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 5 Daumen runter 3

  10. +1

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

  11. /sign – aber sowas von!!!

    Vielen Dank Marina!

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 2

  12. Liebe Marina,

    vielen lieben Dank für diesen Artikel!
    Ich wünsche uns allen in dieser Zeit sehr viel Kraft.

    /sign und volle Zustimmung,

    Sven
    (Harzpiraten / Piraten LSA)

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 1

  13. signed, selbstverständlich!

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  14. signed

    vorallem Punkt 3 ist wichtig. Einfach nur ignorieren schafft eine Parallelwelt.

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  15. Ich unterschreibe diese Erklärung mit einem dicken, schwarzen Edding. Und mit meinem Namen.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 1

  16. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  17. Signed.

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  18. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  19. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 19 Daumen runter 68

    • Das ist schon richtig so wie es da steht, deswegen sind ja die “Ismen” aufgeführt.
      Wer seinen Glauben so lebt, dass er die “Ismen” unterstützt dessen Meinung wird nicht toleriert.
      Phobieker hetzen aber gegen etwas, das an sich grundsätzlich nicht gefährlich ist.

      Hot debate. What do you think? Daumen hoch 6 Daumen runter 3

      • Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

        Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 14 Daumen runter 21

        • Und zack! geht’s schon wieder los.

          Über einen Kamm scheren, verallgemeinern und relativieren. In einem Post gegen rechtskonservative Strömungen auf den Islam einzuhacke hat schon was typisch piratisches!

          Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 3

    • So man moechte, kann man diese Stroemungen auch in diversen anderen “heiligen” Schriften finden.. und man muss nur recht wenig suchen..

      Sobald es einem aber gelingt, diese Uraltschriften in dem Zusammenhang zu lesen in dem sie entstanden sind, kann man einen ersten Schritt machen das Ganze zu verstehen. Wenn man dann auch noch den Zweiten macht, und den Sinn dahinter in die Neuzeit uebertraegt, dann ist man dem tatsaechlichen Anwenden schon recht nah..

      Ich kann Viele verstehen, die sich aus eigener Ohnmacht oder mangelnder geistiger Reife nach einem “Fuehrer” sehnen, der alles in Ihrem Sinne fuer sie regelt.. Das bedeutet aber nicht, dass ich es Gutheissen oder befuerworten muss..
      Das bedeutet das ich mit diesen Vielen reden und Alternatvien zeigen sollte.

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 3

      • du hast den koran aber noch nicht gelesen oder?

        Hot debate. What do you think? Daumen hoch 7 Daumen runter 8

      • “Sobald es einem aber gelingt, diese Uraltschriften in dem Zusammenhang zu lesen in dem sie entstanden sind, kann man einen ersten Schritt machen das Ganze zu verstehen.”
        Genau.
        Ehrliche Frage: hast du mal das Leben Mohammeds, des Religionsgründers und Vorbild aller Muslime, nachgelesen? Und ich meine nicht bei Wikipedia sondern in einem richtigen Buch, von Historikern, Islamwissenschaftlern oder Archäologen geschrieben?
        Tu es bitte. Tillmann Nagel hat eine ausführliche und eine gekürzte Biographie und wissenschaftliche Abhandlung geschrieben. Die ausführliche steht sogar bei google books.
        Bitte lesen.
        Dann wird der Unterschied zu Buddha, Christus, Konfuzius u.a. aufdringlich deutlich.
        Alternativ auch das Sahih Muslim oder das Sahih Bukhari lesen, das sind die Anekdoten (haddit) aus dem Leben des Mohammed, welche den Sunniten, der größten Konfession unter den Muslimen als Lebensanweisungen ebenfalls heilig sind und Lebensanleitung darstellen.

        Spoiler: wer es bis hierhin schafft: Kapitel 22, Buch 8, Nummer 3371
        http://www.hadithsahihmuslim.com/sexual-intercourse/al-azl-incomplete-sexual-intercourse-coitus-interruptussahih-hadith-muslim.html
        und noch vergleiche mit Christus zieht…

        Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

  20. Sign! Das ist alles vollkommen richtig!

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

  21. /sign

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  22. Chapeau für Deine Worte!!! danke!

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  23. /sign

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  24. /sign

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  25. /sign

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

  26. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  27. /sign

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 1

  28. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 10

  29. /sign

    Toller und wichtiger Artikel!

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 2

  30. /sign.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 1

  31. und meine Axt!

    +1

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  32. /signed

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  33. Ohne wenn und aber. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  34. /sign!!!!!!!!!!!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  35. /signed!!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  36. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

  37. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  38. Danke Marina! Jetzt fuehle mich viel besser. Ich war extrem schockiert von den Kommentaren in der facebook Diskussion. Als nicht-deutsche Juedin war so viel Toleranz gegenueber Nazis fuer mich erschreckend. Leider konnte ich als subscriber nicht kommentieren.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 3

  39. /sign.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  40. /sign keinen Millimeter für rechtes oder diskriminierendes Gedankengut

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

  41. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  42. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  43. /sign

    Das ist ja wohl klar. Nur weil die Medien mal wieder einen Punkt gefunden haben, der die Piratenpartei verletzlich machen könnte.

    Leider gibt es ein paar rechtsorientierte Mitglieder bei den Piraten. Doch die Mehrheit steht eben für etwas anderes. Und das sollte im Mittelpunkt stehen.

    Bin deiner Meinung!

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

    • “Nur weil die Medien..”
      Schuld ist was stinkt, nicht die Nase, die es riecht.

      Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 2

    • “Nur weil die Medien mal wieder einen Punkt gefunden haben, der die Piratenpartei verletzlich machen könnte.”
      Das ist nicht ganz korrekt.
      Solange die Piraten zum Thema nicht wesentlich konsequenter werden, sind sie weiterhin fuer ihre Angriffsflaechen verantwortlich.
      Diese Verletzlichkeit sollte sich eine junge Partei nicht leisten. Mal davon abgesehen, dass das zurecht viele Sympathisanten, inclusive mir, nicht verstehen koennen.

      Gruss
      Jake

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      • Schmarren, momentan ist es nur die Unentschiendenheit. “US-FreeSpeech Party.” Klare kulturelle Verortung im Westen sonst wird Bekenntnis zur Rede-und Meinungsfreiheit ein orwellsches Newspeak oder eine normale Sonntagsrede.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

    • Na das ist doch eigentlich einerlei. Die Piraten haben die Thematik gut besetzt. Man darf sich aber nicht unter Druck setzen lassen. Gutes und regelmässiges Rethorik Training ist absolut notwendig für jeden der in Entscheidungsgremien für Aussenkontakte zuständig ist.Eine Eiserne Lady,ein polternder Strauss,eine rabiate Dithfurt,ein entschiedener Strache,eine scharfe Condoleeza Rice.usw….

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  44. Mein Schwert, mein Schild, meine Unterschrift. Punkt.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  45. /sign, stimme dir voll zu.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  46. signed

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  47. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  48. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  49. /sign 100% und ohne wenn und aber!

    Matthias

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  50. Definitiv gegen Rechte, Faschisten usw.
    Das gebe ich gerne schriftlich!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  51. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  52. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 17

  53. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  54. “Parteien sind parteiisch.” – sollte klar sein, musste aber (grad in diesem Kontext) wohl mal gesagt werden. Danke dafür!

    Und
    *signed*
    natürlich.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  55. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  56. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  57. Danke Marina für die Zusammenfassung von Dingen die mir und auch vielen anderen in der Partei wichtig sind. Vollste Zustimmung von mir!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  58. 1. ist Friedmann nach meiner persönlichen Auffassung ein äußerst unangenehmer Mensch, der außer seiner eigenen Meinung keine andere duldet, der Menschen ins Wort fährt und sich dabei gefällt, andere vermeintlich dumm aussehen zu lassen. Fernsehdiskussionen, an denen er beteiligt ist, schalte ich mittlerweile ab, weil ich dieses selbstgefällige, geckenhafte Gehabe einfach nicht ertrage.

    2. dürfte es sich kaum vermeiden lassen, Menschen mit rechter Gesinnung in einer Partei zu haben. Da seid Ihr nachweislich nicht die Einzigen in der hiesigen Parteienlandschaft. Solange man darauf achtet, dass solche Leute nicht in Schlüsselpositionen gelangen oder in irgendeiner Weise zum Sprachrohr werden, ist da nicht viel kaputt. Nachhaltiges Distanzieren von dieser Gesinnung tut allerdings ausgesprochen Not.

    3. vermute ich, dass den Piraten die derzeitigen Wahlerfolge nicht gegönnt werden und deswegen mit allen Mitteln versucht wird, die Partei mies zu machen. Das geht dann auch schon mal unter die Gürtellinie ;-) Als die Grünen zum 1. Mal in den Bundestag einzogen, hat man ähnliche Säue durch das Dorf getrieben. Genutzt hat das allerdings nachweisbar nichts, weil die Grünen (zumindest damals) halbwegs brauchbare Thesen vertreten haben, mit denen die parteimüden Bürger etwas anfangen konnten. Ich denke Ihr seid da auf einem ähnlich guten Weg ;-)

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 28 Daumen runter 5

    • Zu 1:

      Friedmann ist (oder war zumindest) lange Zeit Mitglied einer Partei die so regelmäßig am rechten Rand nach Stimmen fischt, dass ich es eigentlich unerhört finde, wenn er sich jetzt so aufführt.

      Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 6

      • das muss man sich auch immer vor augen halten, bevor man sich von seinem gehabe beeindrucken lässt.

        und friedman ist ja nicht wirklich der player. sondern die medienzaren, die auf seine einladung taktieren.
        der herr lässt den hund bellen.

        Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

    • /sign

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

    • Zu 1. ist noch erwähnenswert, dass dieser Herr seine Nase weiterhin in Illegale und äußerst schädliche Dinge steckt. Nichts anderes steckt hinter diesem ungebührlichen Benehmen. Für mich Grund genug vorzuschlagen, regelmäßige Drogenscreenings Parteiprogramm aufzunehmen. Für Politiker und Menschen die öffentliche Meinungsmache betreiben.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  59. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  60. /sign

    Dieses Gedankengut spiegelt in keinster Weise die Grundsätze der Piratenpartei wieder und ist definitiv abzulehnen.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  61. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  62. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 11

  63. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  64. /signed (ohne wenn und aber und danke für diese formulierungen!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  65. Uneingeschränktes /sign und dickes allgemeines “Danke” für die regelrechte Aufopferung

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  66. Danke! Das gibt wieder Kraft sich gegen solche Leute zu stellen.
    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  67. Bin zwar nicht in der Partei, aber absolute Befürworterin der Piraten. Und mal ehrlich ich will gar nicht wissen wieviele alte Stasihasen in der CDU, SDP, FDP oder den Grünen sind. Ihr wisst wenigstens um eure schwarzen Schafe und könnt so agieren das das rassistische Gedankengut nicht bei den Piraten weiter verbreitet wird. Nein zum Rassismus, ja zum transparenten Staat. Macht weiter so, ihr seid Top…..

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 4

  68. klares /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  69. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 14

  70. maximales Daumenhoch!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  71. Besser kann man es nicht schreiben.

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  72. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  73. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  74. aber sowas von /sgned.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  75. /sign!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  76. Richtig, das musste so mal deutlich gesagt werden.

    Natürlich /sign.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  77. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  78. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  79. richtig!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  80. /sign & Danke

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  81. /sign und verlink.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  82. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  83. / sign
    und danke für diese klare Stellungname auch wenn es schlecht ist das wir sie überhaupt brauchten.
    #keinFußbreit

    Andreas Krämer
    KV Wilhelmshaven

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  84. Marina, du hast nicht nur mein hundertprozentiges Signet, ich erwarte als Pirat in diesen Fragen eine unmissverständliche Stellungnahme bzw. Bekenntnis unserer Partei gegen die obengenannten Punkte ohne die Vermischung mit der von den Piraten zu Recht hochgehaltenen Meinungs- und Gesinnungsfreiheit ! Denn bei Menschenverachtung muss die knallharte Trennlinie verlaufen. Volksverhetzung und Diskriminierung dürfen KEINERLEI Freiheit geniessen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

  85. /sign, klar!

    Jetzt verstehe ich auch Deinen gereizten Ton. (Und nehme meinen kritischen Tweet zurück.)

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  86. /sign

    Klar gibt es da noch viel zu zu sagen, aber die oben notierte Meinung kann ich zu 100%, also völlig ohne wenn und aber, unterzeichnen!!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  87. Moin moin Marina;
    ohne wenn und aber sign!
    ich gehöre zu denen, die noch die Nebenwirkungen von Anstreicher & Co genießen durfte und finde es furchtbar, dass du, nur ein halbes Jahrhundert später, so eine Stellungnahme überhaupt verfassen musstest.
    Pass auf dich auf!
    Gruß
    Gerd

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  88. Danke Marina!

    Du bringst es absolut auf den Punkt!
    Distanzieren und gemeinsam daran arbeiten ist der richtige Weg!
    Jemanden rauszuschmeißen bringt so viel wie ein NPD-Verbot! Nämlich nichts außer, dass sich diese Leute noch ausgegrenzter vorkommen und es ihren Hass auf die Gesellschaft nur noch mehr schürt!

    Mit diesem Statement hast du einen weiteren Piraten gewonnen! Mitgliedsantrag geht am Wochenende raus!

    PS: Nicht von Friedmann klein machen lassen! Was der im deutschen Fernsehn verloren hat weiß ich beim besten willen nicht. Der legt sich Aussagen so zurecht, dass es in irgend einer Form beleidigend gegen eine beliebige Volksgruppe ist und er dafür jemanden klein machen kann!

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 6 Daumen runter 5

  89. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 12

  90. @afelia ich kann nur zustimmen!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  91. /sign danke

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  92. Danke für die klaren Worte … es wurde Zeit!
    Wermutstropfen nur … das sie von Dir kommen mussten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  93. ENDLICH! Solche klare Worte waren längst überfällig! Danke Marina! Wir müssen nicht jeden in unserer Partei dulden!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

  94. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  95. Kann deinen Beitrag zu 100% unterschreiben. Die Piraten müssen sich von jeglicher Rechtsideologie oder auch nur Meinung distanzieren. Und was ich in meiner bisher kurzen Mitgliedschaft bemerkt habe, sie tun es. Wenn ein paar wenige, Sachen sagen, die nicht der Meinung oder Stellung der Partei entsprechen, spiegelt dies eben nicht die Meinung der Partei wieder. Und bei uns ist es noch nichtmal Parteimeinung. Wir sind die Partei und 99,9 % haben eben genau die Meinung, dass Rechts nicht geht! Rechts nicht darf!

    Jedenfalls konnte ich auf dem LPTNRW12.2 kaum zählen, wie oft hingewiesen wurde, dass wir kein rechtes Gedankengut unterstützen. Aber dies ist eben gerade ein wunder Punkt und die anderen Parteien stürzen sich drauf.

    Aber man muss das einfach mal so betrachten: Ein verletztes Tier beißt eben! Lasst uns nicht zurück beißen, lasst uns unsere Wunden verbinden, interne Probleme lösen und den anderen zeigen, wie sowas geht!

    P.s.: Habe mir deinen Auftritt bei Friedmann gerade angesehen. Also es im Grunde Friedmann wie immer, aber es kam mir schon so vor, dass die CDU/CSU Seite dieses mal weniger oft angebrüllt wurde, wie sonst. Kann auch täuschen und objektiv bin ich gerade auch nicht. Aber du hast dich wacker geschlagen und wenigstens ich fühlte mich super vertreten. Wir brauchen Gesichter und noch wichtiger: die Menschen hinter diesen.

    Piratische Grüße

    Timm

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 4 Daumen runter 4

  96. Ich persönlich finde es, an und für sich, äußerst merkwürdig, dass überhaupt “Nazis” sich in der Piratenpartei blicken lassen. So müssten Sie doch genug Abschreckung für diese Personen sein. Als Nazi in einer Partei sein, wo eine Jüdin politische Geschäftsführerin ist? Damit stehen diese Nazis nicht für ihre Ideale ein, die sie selbst propagieren.
    Ein PAV ist meiner Ansicht nach aber “zu hart und zu schnell”. Mit solchen Menschen sollte man den Dialog suchen und freundlich zu diskutieren. Diese Menschen sind mit sich selbst doch nicht im Reinen, insofern sollte man lieber eine helfende Hand ausstrecken und auf den Erfolg hoffen, dass dieser Mensch sein radikales Gedankengut ablegt, als dass man ihn rauswirft und noch mehr Hass erzeugt.
    Und um Charlie Chaplins Film “Der große Diktator” zu zitieren: “Vor Klugheit und Wissen kommt Toleranz und und Güte. Ohne Menschlichkeit und Nächstenliebe ist unser Dasein nicht lebenswert. [...] Bewahrt Euch die Menschlichkeit in Euren Herzen und hasst nicht! Nur wer nicht geliebt wird, hasst!”
    (Großartiger Film am Rande bemerkt)
    Für mich ist diese “Schlussrede” des großen Diktators ein Leitgedanke mit dem man durchs Leben schreiten sollte. Denn so erreicht man mehr als nur mit dem einfacheren, meist brutalen Weg.
    MfG
    Merlin

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 9 Daumen runter 10

    • Hallo Merlin,

      wer wiederholt rechtes Gedankengut äussert und/oder sich nicht wieder davon distanziert gehört nicht in die Piratenpartei. Punkt.

      Natürlich kann jedem in einem Rageflame mal was rausfahren das bei genauem Nachdenken so nicht geschrieben worden wäre oder jemand ist einfach schlecht oder sogar falsch informiert und muss erst darüber aufgeklärt werden. Diesen Leuten steht immer offen sich zu entschuldigen und von ihren rechtsgerichteten Aussagen zurück zu treten. Wenn das nicht wiederholt vorkommt braucht man da auch meiner Meinung nach den PAV-Hammer nicht raus zu holen.
      Aber Voraussetzung bleibt halt dass man sich dann auch davon distanziert und nicht sagt: “Das ist halt meine Meinung, wir stehen für Meinungsfreiheit!”

      Ja, wir stehen dafür, dass jeder Bürger seine Meinung frei äussern darf. Das heißt aber nicht dass wir jede Meinung innerhalb der Partei tolerieren können und wollen. Wie Marina schrieb… Parteien sind parteiisch.

      Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 2

      • Natürlich ist der Punkt richtig und wichtig, nicht jede Meinung darf toleriert werden, aber dennoch sollte man an diesen Menschen arbeiten. Wer sich nicht ändern WILL, für den gibts den PAV-Hammer.
        Insofern muss ich eingestehen dass Sie, Herr Wolfertz doch nicht Unrecht haben in Ihrem Kommentar.

        Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    • > Ein PAV ist meiner Ansicht nach aber “zu hart und zu schnell”. Mit solchen Menschen sollte man den Dialog suchen und freundlich zu diskutieren.

      Als Mensch finde ich das den richtigen Ansatz. Die Menschen in der Partei können mit ihm reden, können aufklären und den Dialog suchen. Als Partei selbst geht das nicht. Hier ist ganz klar eine Grenze. Diese Grenze ist Bestandteil der Satzung und jedem bekannt. Dazu kommt rechtlich noch das Problem dazu, weshalb wir bei Thiessen mit dem Gesicht gebremst haben: Wenn etwas milde abgestraft wird, und sich dann zeigt, daß es keine Einsicht gibt, kann dies nicht mehr revidiert und keine härtere Sanktion mehr oben drauf gesetzt werden.

      Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 2

    • Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

      Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 10

      • Kurz und knapp: Ja.

        Und nicht nur jetzt, sondern schon immer. Es waren zuerst die Nazis, die sagten, dass Migranten/Ausländer/Juden dem “deutschen Volk” das “Blut aussaugen” würden.

        Schlimm, dass diese Ansicht sich offenbar bis in die Mitte und auch, wenn auch in geringer Form, bis zu den Piraten ausbreiten konnte.

        Auf dem NRWLPT 2012.2 habe ich dafür gekämpft, dass die Piraten sich in ihrem Wahlprogramm gegen Abschiebung aussprechen. Der Antrag wurde angenommen, mit einer übergroßen Mehrheit. Aber leider gab es auch da Stimmen die meinten, diejenigen die zu uns kommen würden nur das das Geld/Blut saugen. Echt traurig.

        Hot debate. What do you think? Daumen hoch 5 Daumen runter 5

  97. +1
    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  98. /sign aber sowasvon

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  99. /sign

    Danke!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  100. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  101. Ich denke mal, wir sollten uns den parteiinternen Diskurs nicht von so Leuten wie Friedmann oder Kauder oder ähnlichen vorschreiben lassen. Dieser Diskurs sollte von den Piraten intern (was in diesem Fall nun mal so viel heisst wie “über Twitter”) geführt werden, nicht in Talk-Shows und nicht durch und in den “alten” Medien (die ganz andere Interessen haben).

    Zu Herrn Friedmann: der vertritt auch viele Meinungen und eine Wertewelt, die zumindest ich persönlich oft schwer erträglich finde. Ob sie sich durch ihr gut repräsentiert fühlen, müssen andere entscheiden. Zumindest was mich betrifft ist er einer der Gründe, warum ich trotz meiner Herkunft mit der sogenannten “jüdischen Gemeinde” in Deutschland eher nichts zu tun haben will.

    Wer mal richtige rassistische und sexistische Entgleisungen sehen will, dem seien im übrigen mal die Online-Foren der “etablierten” Parteien (allen voran CSU und FDP) empfohlen. Die CDU hat aus diesem Grund übrigens erst kürzlich ihr bundesweites Forum zugemacht (aber die Landes- und Kreisverbände haben z.T. noch sehr aufschlussreiche Diskussionen. Was lesen wir darüber in den Medien? Nichts. Und das ist richtig so, denn was irgendein Parteimitglied in Hintertupfingen trollt, hat nicht notwendigerweise etwas mit der Meinung der Partei zu tun.

    Und was die Piraten betrifft: wir sind mit dem Anspruch angetreten, mehr Meinungsvielfalt und freie Meinungsäußerung in die Politik zu bringen. Ich fände es eine schwache Leistung, wenn wir diese beim ersten Druck aus dem “Establishment” wieder beschränken würden. Ich selber habe keine – wirklich gar keine! – Sympathie für rechte Meinungen. Aber ich denke wir – sowohl als Partei als auch als Gesellschaft – haben die Pflicht, die Äußerung abweichender Meinungen nicht nur zu dulden, sondern sogar zu fördern.

    Auch dann, wenn sie mir nicht gefallen. Und nochmal: Geschichtsrevisionismus und Rassismus gefallen mir überhaupt nicht.

    Dabei muss es natürlich Grenzen geben: Diese Grenzen sind dann erreicht, wenn Meinungen vertreten werden, die den gesellschaftlichen Konsens sprengen. Geschichtsrevisionismus im Stil von: “Die Polen haben den Krieg angefangen” ist jenseits dessen was wir (als Partei wie auch als Gesellschaft) ertragen müssen. Die Zurechtweisung war sicher angemessen.

    Ob der Parteiausschluss aber das richtige Mittel wäre? Ich habe meine Zeifel. Besser wäre es, solchen Leuten mit anderen Mitteln klar zu machen, dass sie in der falschen Partei sind, sodass sie von sich aus gehen.

    Vor allem aber sollten wir solche Probleme aber vor allem als Chance zur Positionierung und zum “Wachsen” wahrnehmen, und uns nicht von interessierten Kreisen außerhalb der Partei einreden lassen, was wir zu tun haben.

    Vor allen Dingen nicht von so Leuten wie Herrn Friedmann.

    Viele Grüße

    ag.

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 6 Daumen runter 5

    • Hallo ag,

      ich glaube man kann sich als Partei für die freie Meinungsäusserung in der Gesellschaft einsetzen ohne gleichzeitig jede Meinung in der Partei zu akzeptieren.

      Ja, als Partei treten wir für das Recht ein, dass Terence Moonbeam die Meinung vertreten darf die Piraten seien alle Idioten und die Illuminati beherrschen die Welt.
      Nein, wir wollen diesen Typen nicht in der Partei haben.

      Best regards,

      Sebastian

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  102. Wahr gesprochen, das sollte eigentlich kein Thema sein und wie aus deinem Artikel hervorgeht ist es ja auch kein Novum, das durch die Rechten versucht wird neue Parteien zu infiltrieren, oder wenn möglich gar zu kapern um unter neuem Gewand alte Ansichten zu verbreiten.
    Als Partei ist das wie Du schon sagst notwendig sich von anderen, gegensätzlichen Meinungen zu distanzieren und sogar gegen diese zu argumentieren.
    Auch mit deinen Gesellschaftlichen Ansichten gehe ich konform. Die ganze rechte Disskussion ist ein gesellschaftspolitisches Problem. Für das es aber leider noch keine schnelle, oder überhaupt eine Lösung gibt. Wenn Ideen erst einmal eine Nährboden gefunden haben werden sie auch wachsen. Aber wie gesagt, das sollte kein Grund für innerparteiliches Gezänk sein.
    Ich (Sympathiesant, aber noch kein Midglied) hatte die Piraten bisher auch nicht als auch nur ansatzweise rechts wahrgenommen.

    Also für das Statement hier. Daumen hoch

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  103. /sign 100%

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  104. Sign natürlich.
    Friedmann ist der Fall Bildzeitung. Ignorieren ist die einzige Möglichkeit, diesen Wahnsinnigen endlich ihr Gewicht zu nehmen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

  105. /sign

    Und weil’s hier noch fehlt – 5 Geek Social Fallacies: http://www.plausiblydeniable.com/opinion/gsf.html
    Viele Piraten sind nun mal Geeks und ich glaube die GSF 1 schlägt da zu.

    Danke für den Artikel und Dein Engagement insgesamt!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  106. /sign

    Bevor es zu solchen Schritten kommt, ist es allerdings erforderlich zu prüfen ob bestimmte Kommentare ernst gemeint waren und der Meinung des Mitglieds wirklich entsprechen oder einfach nur provokantes Übertreiben oder ein nicht-durchdachten Witzkommentar darstellten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  107. Hiermit verurteile ich Geschichtsrevisionismus auf das Schärste.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  108. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  109. /sign +1 like

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  110. /sign
    Danke und #Flausch!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  111. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  112. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  113. /sign
    …für das Statement und…
    DANKE!
    …für Deinen unermüdlichen Einsatz für die Piraten und die Idee, die dahintersteckt, die aber von leider all zu vielen Menschen immer noch nicht richtig verstanden wird! Aber das schaffen wir auch noch… ;)

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  114. Volle Zustimmung

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  115. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  116. /sign

    Allerdings – und das ist mein einziger Kritikpunkt – müssen wir aufpassen, nicht zukuenftig bei jeder sei es auch nur unueberlegten Aeusserung in Schnappatmung zu verfallen. Ich stimme mit dir absolut ueberein, dass es fuer Rassisten, Sexisten, Verschwoerungstheoretikern und was es nicht sonst noch alles gibt, keinen Platz in der Partei gibt und wir uns hiervon deutlich distanzieren muessen!

    Nur sollten wir aufpassen, dass wir nicht intern panisch werden und zukuenftig bei jeder unueberlegten oder ironischen Aussage hinter dem Urheber gleich einen abgrundtief boesen Nazi ohne Seele vermuten. Es kann leider mal passieren, dass jemand etwas daemliches sagt, das vielleicht falsch verstanden werden koennte, auch wenn er es ueberhaupt nicht so gemeint hat. Oder dass jemand in der aktuellen Diskussion einfach genervt eine ironische Aeusserung loslaesst, oder oder oder. In so einem Fall heisst es, die betroffenen Leute zu sensibilisieren und dafuer zu sorgen, dass so etwas nicht nochmal passiert.

    Nochmal: Ich bin absolut dafuer, Menschen mit rechten Ansichten keine Buehne zu bieten! Wenn wir aber hergehen und selbst die Leute, die “nur” etwas bloedes sagen ohne dass da boeses Gedankengut dahitnersteckt, verbrennen – dann laufen wir Gefahr, dass wir irgendwann keine Leute mehr haben, da sich keiner das Theater antun will, zehnmal zu ueberlegen was er sagt und er dann trotzdem dem Empoerungsshitstorm ausgesetzt ist…

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 8 Daumen runter 6

    • sehe das genauso! hatte deinen Kommentar 118 noch nicht gelesen und unter 167genau in diesem Sinne argumentiert.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  117. /sign

    auf jeden Fall!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  118. Wir kämpfen gemeinsam für Einigkeit und Recht und Freiheit!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  119. /sign & danke dafür.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  120. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  121. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  122. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  123. Mensch Marina, Du hast doch recht.

    Binsenweisheiten zu dem Thema:

    “Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt.”
    Immanuel Kant

    
”(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt (und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.)”
    Grundgesetz Artikel 2

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.
    Rosa Luxemburg

    Wenn man dies ein wenig zusammenfasst wird vielleicht klar:

    Wer die “Freiheit des Andersdenkens” für sich beanspruchen möchte, um genau diese Freiheit abzuschaffen, hat das Recht darauf verwirkt.

    Ähnlich wie die Freiheiten und Rechte unserer Verfassung dazu zu benutzen, um diese abzuschaffen.

    Vielleicht auch: “Toleranz endet da, wo die Intoleranz des anderen das eigene Sein bedroht”

    Kann man bestimmt besser und exakter ausdrücken, aber mein moralischer Kompass kommt damit ganz gut klar.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

    • Rosa Luxemburg war gegen die Unabhängigkeit Polens. Ihr Freiheitsspruch sollte auch nur im Rahmen einer sozialistischen Gesellschaftsordnung gelten.

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  124. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  125. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  126. /sign

    Nazismus kann nichts anderes als Gewalt gegen Menschen hervorbringen. Geschichtsfälscher, Relativierer und Gleichsetzer leisten dieser Ideologie Vorschub und dürfen keine Plattform innerhalb der Piratenpartei bekommen.

    Kritik an anderen -ismen, so gerechtfertigt sie sein mag, kann dem nicht gleichberechtigt gegenüber gesetzt werden. Nazismus entlarvt und isoliert sich auch nicht von allein. Diese Dinge müssen wir vermitteln. Und ja, auch ich musste das erst lernen. Also habt bitte Geduld und Nachsicht mit denen, die lediglich Aufklärung bedürfen oder sich ungeschickt ausdrücken.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 3

  127. /sign
    Danke. Besser hätte man es nicht ausdrücken können.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  128. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  129. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  130. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 15

    • Ist das so schwer zu verstehen? Es geht um die Phobie!

      Hot debate. What do you think? Daumen hoch 3 Daumen runter 5

    • Es ist nicht islamophob, wenn ich sage “Diejenigen moslems, die religion und staat staerker verknuepfen wollen, sind die politischen gegner der piraten.”.
      Islamophob ist, wenn ich sage “Der islam will .”
      Keine extrawurst, aber auch keine einseitige und diffuse panikmache. Keine gruppenhaftung wegen religionszugehoerigkeit.
      IMHO liegt die antwort auf Deine frage aus piratiger sicht voellig auf der hand, die frage erscheint mir daher als unnoetiger polarisationsversuch.

      Alles gute,
      rob

      Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    • Die Religion der Muslime ist in Deutschland bereits weitestgehend Privatsache. Mag sein, dass die Piraten eine säkulare Linie vertreten, aber wir stehen auch für Integration und Teilhabe. Wenn der Preis der Teilhabe die Religion der Anderen ist, dann sollten wir bereits sein, diesen Preis zu zahlen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 4

  131. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  132. /sign
    Aber sowas von /sign!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  133. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  134. So sieht es aus!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  135. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  136. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  137. Du hast mein Rapier, klares +1!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  138. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  139. /sign
    Gerade von Friedman, selbst Mitglied in der Partei der Filbingers, Globkes, Jenningers, ist der Vorwurf völlig unangebracht. “Es kommt nicht auf die Schnauze an, ihr müsst auch danach leben” (Mascha Kaleko). Dabei um sich zu spucken, macht die Sache auch nicht besser. Auch aus der FDP kommend, <a href="https://twitter.com/#!/esistangerichte/status/176790393415925761/photo/1&quot; title="Schlusstrich jetzt" ist der Vorwurf nicht besser. In der Sache full ack, Ihr solltet besser sein als andere Parteien. Mazel tov noch.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 3

  140. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  141. d.h. nochmal explizit:

    ja, ich bin gegen Ausgrenzung, unberechtigte Phobien, unberechtigte Vorverurteilung, unberechtigte Gewalt und Verdrehung von Tatsachen, voellig egal wie der -mus oder die -phobie dazu heisst..

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  142. Sign/

    Gruß
    Ali
    @netzhocker

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

  143. Ich unterschreibe das alles. Als Mensch und als relativ neues Piratenparteimitglied.

    Aber was nützt es, wenn ich allenthalben höre “bei uns können die extremsten Meinungen gesagt werden und das ist OK, solange die Partei sie sich nicht zu eigen macht”. Das hat mich lange vom Eintritt abgehalten, und auch jetzt weiss ich noch nicht so recht, wie ich entsprechende Vorhaltungen von Nichtmitgliedern kontern kann.

    Ich persönlich würde alle Arten von -isten rausschmeissen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

  144. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  145. /sign – unbedingt

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  146. +1 /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  147. /sign
    aber das ist auch das letzte Mal, das ich das tue. §1(1) der Satzung sollte eigentlich alles sagen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  148. Danke! /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  149. Ich distanziere mich seit jeher von jedweden radikalen Weltanschauungen: Ich bin gegen Rassismus, Faschismus und Antisemitismus. Ich stehe für religiöse Freiheit, Meinungsfreiheit und Dialog mit anders Denkenden. Ich bin Homophil – ne solidarische Hete sozusagen. Dennoch gehören zu meinem Umfeld Menschen die der rechten wie auch der linken Szene zuzuorden sind. Diese Menschen respektieren mich, weil ich sie als Menschen respektiere. Das heisst noch lange nicht das ich ihre politische Meinung akzeptiere, sondern nur, daß ich bereit bin mit ihnen über ihre Weltanschauung zu diskutieren. Ich bin sozial-liberal und ich stehe dazu.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  150. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  151. +1

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  152. /sign

    Eine Partei ist kein Abbild der Gesellschaft, sehr richtig! Wenn sie das wären, bräuchten wir keine.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  153. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  154. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  155. Wie wäre es eigentlich, wenn wir mal ein paar besonders eklige Posts aus den diversen CDU-Foren sammeln würden, um sie bei der nächsten Gelegenheit dem Herrn Friedmann mal under die Nase zu halten? Da gibt es einiges …

    Aber im Prinzip stimme ich Marina natürlich zu: menschenverachtende und geschichtsrevisionistische Aussagen haben nichts in der Piratenpartei verloren. Und auch in keiner anderen Partei.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

  156. distanzieren von jeglicher form von geschichtsrevisionismus? wenn ich da allein an das letzte jahrzehnt denke, was da aufzuarbeiten ist… die welt ist nicht so einfach.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  157. Das unterschreibe ich.

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  158. /sign

    Die Nazis sollten sich nie bei den Piraten daheim fühlen dürfen. Die Piraten sprechen jedem Menschen einen Freiraum zu und die Nazis wollen bestimmten Menschengruppen aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder Ethnizität den Freiraum bis aufs drastischste einschränken. Das widerspricht sich einfach.

    Wenn ich pro Atomkraft bin, geh ich ja auch nicht zu den Grünen.

    Die Nazis sollen ruhig ihre idiotische Meinung äussern dürfen, aber dies als Mitglied der NPD.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  159. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  160. Unions-Michel schreit dich aus diesem Grund an??? Hat er wohl verdrängt wieviel braunes Gesindel sich in den Unionsparteien tummelt und völlig unbehelligt bleibt.

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 6 Daumen runter 4

  161. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  162. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  163. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 5

  164. Die Problematik die ich als zugrunde liegend ansehe ist das ent-menschlichen von Gruppen mit bestimmten Charakteristika durch Voruteile, Ausgrenzung, Anfeindung.

    Ich finde es entspricht der allgemeinen Meinung der Piraten eine gesellschaftlicher Teilhabe aller zu garantieren. Jeder darf hier sein.

    *Verhaltensweisen* wie die Hetze gegen Gruppen sind legitim bekämpfbar.

    Marina, ich habe eine große Bitte. kannst du bitte eine große Gruppe noch explizit mit aufnehmen? psychisch Kranke. Ich denke dabei z. b. an eine Freundin von mir die Vergewaltigt wurde, starke Probleme mit de Psyche (Depressionen, Flashbacks/Hallozinationen) bekommen hat und jetzt ausgegrenzt wird und teils angefeindet wurde. Wär mir wirklich super wichtig. Danke.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

  165. Habe gestern auch das Interview gesehen und war entsetzt über den geifernden Friedmann – vor allem auch über die Behauptung, (soweit ich das richtig erinnere), dass einer der “führenden” Piraten ein Antisemit und Holokaustleugner sei. (Dafür sollte man ihn verklagen!) Wir sollten uns nicht von solch einer Presse treiben lassen, sondern konsequent korrigieren, wo Korrektion nötig ist aber ungerecht Geifernde wie Trolle behandeln, d.h. sie ins Leere laufen lassen.
    Natürlich ist klar, dass Antisemiten und Holokaustleugner bei den Piraten nicht zu dulden sind. Ich denke das ist Konsens!!! (Warum war es eigentlich juristisch nicht möglich, den Typen in NRW auszuschließen?) Auch HaSe habe ich nie sich antisemitisch äußern gehört und kann darum die Forderung ausgerechnet von Friedmann nach seinem Rücktritt nicht akzeptieren. Der Tagesspiegel bringt heute Semkens Äußerungen im Zusammenhang. Wenn wir damit anfangen, “vielleicht anders-deutige” Äußerungen als schwerer zu gewichten, denn eine jahrelange erlebte Haltung eines Piraten und seine eindeutige “Distanzierung von rechtsextremem Gedankengut”, dann sind wir bald so weit, wie die anderen Parteien, bei denen sich die Mitglieder öffentlich nur noch geschraubt und verschachtelt ausdrücken können, weil sie sich nicht auf das gerade anstehende Problem konzentrieren, sondern auf die Wirkungsmöglichkeiten auf z.B. Friedmann und Konsorten …

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

  166. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  167. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  168. hast Du wirklich zweifel daran [gehabt] das es so ist?
    /sign
    j.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  169. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  170. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  171. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  172. /sign

    Lass dich nicht ärgern :)

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  173. /sign.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  174. Rechte Worte zur rechten Zeit (und das, obwohl sie sich von rechtem Schwachmatentum vollständig frei machen).

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  175. Rechte Gesinnung und alles was damit zu tun hat, ist eines der Themen, welches nicht diskutiert werden kann!
    Warum!?
    Weil eine Diskussion der Austausch von Meinungen ist.
    Rechts zu sein, ist jedoch eine Haltung.
    Einer Haltung kann man nicht mit Meinungen begegnen sondern nur mit einer eigenen Haltung.
    Insofern stimme ich mit Hartmut Semken überein – er hat eine Haltung eingenommen, die, wenn auch schwer zu verdauen und für meinen Geschmack zu plakativ formuliert, absolut wahr ist:
    Wir werden das Phänomen ‘Rechts’ nicht aus der Welt schaffen, indem wir es bekämpfen, isolieren oder ablehnen – egal wie intelligent oder umsichtig wir dabei vorgehen. Das hat etwas mit Empathie auf der einen und Gewaltanwendung auf der anderen Seite zu tun.
    Die einzige Möglichkeit, eine nazifreie Welt zu bekommen besteht darin, eine empathische Gesellschaft zu bekommen, in welcher die Menschen auf der Basis von Vertrauen zueinander und zu ihrer Führung leben. Um das zu bekommen, ist jeder einzelne, egal ob er Friedmann, Merkel oder Müller heißt, gleichermaßen gefragt und gefordert, eine Haltung einzunehmen !
    Eine Haltung einzunehmen heißt Verantwortung zu übernehmen für alles, was von mir ausgeht.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

    • Na sehr rechte Auffassung hast du da.
      Eine Gesinnung ist unerlässlich um gegen Korruption anzukommen.Man braucht Leute mit Gesinnung,Überzeugung,einem Glauben,einer Weltanschauung;bis zuletzt.
      Bei den Westlern ist das genauso wie bei den Anti-Westlern.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  176. +1

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  177. Das unterschreib ich gern!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  178. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  179. Deinem Text kann ich nichts mehr hinzufügen.

    /sign.

    Wido

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  180. /sign

    Die Abgrenzung, dass eine generelle Meinungsfreiheit in einer eigenstaendigen Gruppe nicht zwingend greifen muss, ist wichtig und gut auf den Punkt gebracht. Bei aller Meinungsfreiheit muss ich in meinem Wohnzimmer weder einen gallespuckenden, noch einen kreidefressenden Rassisten dulden. Er kann in seinem eigenen WZ sagen was er will, bei mir fliegt er raus.
    Den Unterschied muessen wohl noch einige lernen, insbesondere, weil gerade die Taeter diese Meinungsfreiheit immer wieder als KO-Argument heranziehen, ihren Dreck zu verbreiten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  181. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  182. Generell ist die ent-menschlichung von Gruppen mit bestimmten Charakteristika durch Vorurteile, Isolation und Anfeindung ein Problem.

    Gegen solche Verhaltensweisen anzukämpfen ist völlig legitim und unterstütze ich 100%.

    Marina, eine große Bitte habe ich an dich. Nimm explizit die Gruppe der psychisch Kranken mit auf.
    Ich denke dabei an eine Freundin von mir, die vergewaltigt wurde, dadurch chronische Depressionen / Flashbacks/Hallozinationen bekam und immer wieder mit Vorurteilen und Ausgrenzungen zu kämpfen hatte und hat.

    Ist mir echt wichtig. Danke.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  183. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  184. /sign und vielen Dank

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  185. /sign
    + Danke für Deine klaren Worte

    Und ich fordere noch weitere Richtungen bei uns Piraten nicht zu durlden: Jeder Gruppe, die unter Gewalt und Verachtung/Missachtung der Menschenrechte versucht eine Ideologie durchzudrücken – hier sei bespielsweise der extremistische Teil der Antifa genannt!

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

  186. /sign

    Habe mich schon dabei erwischt, wie ich versucht habe mir selbst das Ganze durch Rechtsstaatlichkeit zu erklären, doch dein Punkt 1 trifft den Nagel auf den Kopf.

    Meine Ideale sind gegen Intoleranz jeder Art. Deshalb bin ich Pirat!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  187. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  188. /sign

    Danke. Für diese klaren Worte.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  189. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  190. /sign

    Die Nazis sollten sich bei den Piraten nie daheim fühlen. Die Piraten wollen jedem Menschen einen Freiraum geben, die Nazis wollen bestimmten Menschen den Freiraum drastisch einschränken. Das widersprich sich einfach.

    Wenn ich pro Atomkraft bin, gehe ich auch nicht zu den Grünen.

    Die Nazis sollen zu der NPD gehen, da können sie dann auch ihre Meinung offen kundtun. Aber nicht in unserer Piratenpartei und vor allem nicht, weil ich selbst Ausländer bin.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  191. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  192. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  193. Danke

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  194. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  195. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 8

    • Hallo Hanns,

      so etwas hätte mich davon abgehalten Parteimitglied zu werden. Nicht weil ich diese Erklärung nicht unterschreiben könnte, sondern wegen dem Gedankengut dahinter.
      Ich will nicht, dass jeder erstmal abgeklopft und durchleuchtet wird, bevor er in die Partei eintritt. Nur wegen einigen wenigen rechten Arschlöchern. Das kommt mir vor wie Vorratsdatenspeicherung nur um einen Terroranschlag alle 10 Jahre zu verhindern.

      Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

      • Wenn man davon ausgeht, dass ohne Vorratsdatenspeicherung alle 10 Jahre ein Terroranschlag Menschenleben kostet, ist eine solche angebracht, solange diese nicht ebenfalls Todesfolgen nach sich zieht. Eine solche Gefahr sehe ich durch Einführung der Vorratsdatenspeicherung eigentlich nicht entstehen.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  196. Hallo Marina,

    du hast, wie immer, den Nagel auf den Kopf getroffen. Dialog mit dem Menschen – unbedingt! Unhinterfragtes tolerieren solcher Einstellungen – niemals! Kein Fußbreit.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  197. /Sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  198. signed !

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  199. /sign !!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  200. Zu Punkt 3: /sign

    Zum Thema (falls noch jemand bis hier unten liest): Zeit Online hat vor kurzem ne Serie gemacht zu “neuen deutschen Nazis”. Für alle, die sich noch eingehender mit dem Neonazi-Problem im Land befassen möchten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  201. Als Ami, hab ich wenig hier zu melden, aber ich muss sagen das eure Partei viel mehr für Freiheit tut als sonst ein mir bekannten Partei (hier oder anderswo). Das es überhaupt in ein Deutsche Partei diskutiert wird ob Rechtsdenken geduldet werden sollte ist ein RIESEN Schritt. Das es so intelligent diskutiert war gar nicht zu erwarten.

    Die Reflexe alles was wir abscheulich finden zu verbieten ist Stark, aber muss widerstanden werden.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  202. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  203. Wenn sie jetzt ganz unverhohlen, wieder Nazi-Lieder johlen,
    über Juden Witze machen, über Menschenrechte lachen,
    wenn sie dann in lauten Toenen saufend ihrer Dummheit froenen,
    denn ein Deutscher hinter’m Tresen muss nun mal die Welt genesen,
    dann steh auf und misch dich ein: Sage nein!

    Meistens rückt dann ein Herr Wichtig die Geschichte wieder richtig,
    faselt von der Auschwitz-Lüge, leider kennt man’s zur Genüge,
    mach dich stark und misch dich ein, zeig’ es diesem dummen Schwein:

    Sage nein!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  204. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  205. liebe marina,

    freue mich riesig über das was und WIE dus sagst ——-deine art und ausstrahlung

    z.b. http://www.youtube.com/watch?v=e873gpjeFgM

    könnte ja wirklich (endlich) eine neues politisches handeln
    werden—hoffe darauf seit zig jahren!!!

    mit meinen musiksehnsüchten gings mir ähnlich—und plötzlich gab
    es rammstein—-auf so ne musik hatte ich auch 40jahrelang gewartet

    !!! lass dich nicht zusehr schwächen von kommentaren irgendwelcher schwachköpfe !!!

    hab gerade gelesen, daß du gerade zuflucht und erholung im jüdischen museum suchst—als junger architekt freute ich mich damals (1989) daß libeskind den wettbewerb gewonnen hat—und nochmals als es klar war dasses auch gebaut wird!!!—–war und bin stark berührt von der formensprache des dekonstruktivismus ——–dann kurz vor der einweihung mal ohne exponate kurz drin—

    nun will ich nächste woche vom 28.april bis 4.mai in berlin sein—da werde ich mir den aufenthalt im museum gönnen—-hab gelesen im gartens des exils blühen vielleicht die oelweiden?

    schöne grüße

    alles gute, viel kraft

    und was Du dir wünschst…

    von nobo

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  206. /signed
    Es ist sicher ein Problem, daß durch die Eintrittswelle gerade viele seltsame Leute bei uns auftauchen. Aber ich finde es eine Stärke der Piraten daß sie sich damit beschäftigen und dies auch öffentlich tun. Es darf keinen Zweifel daran bestehen, daß Rechte hier falsch sind, aber ich finde es vorbildlich, daß diese Diskussion trotz Wahlkampfzeiten öffentlich ausgetragen wird.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  207. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  208. /sign

    und danke, dass du den Dialog zulässt – ich halte das für unumgänglich.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  209. sign !!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  210. /sign!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  211. Hallo,

    war ja eigentl klar, dass Friedmann Dich mit solchen Themen aus der Fassung bringen will.

    Bei Ihm sollte man sehr gut vorbereitet in die Sendung gehen.

    man sieht sich immer 2x im Leben ^^

    Aber Du hast es super gemacht :-)

    Gruß

    Michael /Pirat/

    Piraten verändern die Welt

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  212. /sign

    Vollständige Zustimmung, ohne irgendeinen Vorbehalt.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  213. Moin,

    wenn Dich Paolo Pinkas nochmal anschreit, solltest Du ihm einfach eine kleben. Der Typ hat doch nun wirklich schon genug Frauen wie Dreck behandelt, oder habe ich da damals irgendwas falsch mitbekommen? Ist mir ein Rätsel, warum dieser Mann wieder salonfähig geworden ist und sich wieder als moralische Instanz aufspielt.

    Desweiteren muß ich hier ‘ne kritische Stimme anbringen, nimm’s bitte nicht persönlich, ich bin nur ein dummer Wähler, der keine Ahnung hat:
    Eure, mittlerweile auch über die Medien ausgetragene, vorverurteilende Hetze gegen diese (Pseudo)-Nazis (Semken, etc…) kapiere ich nicht. Ihr habt Christopher Lauer verziehen, der seit seinen Ausfällen gegen Muslime im Jahre 2007 (vermutlich) bekehrt wurde, also fangt doch bitte nicht damit an, einzelne Tweets aus dem Kontext zu reißen und Euch wie die Geier draufzustürzen. Es muß doch möglich sein, echte Nazis hochkant rauszuschmeißen, ohne dabei Hardliner der Meinungsfreiheit zu rasieren.

    Kann man ja mal durchlesen, finde ich eigentlich ganz vernünftig…
    http://blog.fefe.de/?ts=b171e9d2

    Vielleicht liege ich auch komplett falsch und das mit der Meinungsfreiheit habe ich irgendwie nicht kapiert. Möglich.

    Nichts für ungut.

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 6 Daumen runter 3

  214. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  215. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  216. /sign
    Wenn ich das hier sehe, merk ich, dass noch nicht alles verloren ist. Wer andere Menschen diskriminiert oder die Geschichte verleugnet,hat bei den Piraten nix verloren

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  217. Liebe Marina,

    ich bin runde zehn Jahre älter als Du und in Oberbayern – also unter Deutschen – aufgewachsen. Komme also von dort, wo der Joachim Hermann, seines Zeichens Innenminister von Bayern, ebenfalls herkommt. Ein Innenminister, dem noch nicht einmal einfällt, den Artikel 3 des Volksverhetzungsparagraphen, § 130 StGb, zu zitieren, wenn er von einem ausgebildeten Juristen auf Shoah-Leugner („Nennen Sie mir einen!!!!“) angesprochen wird, die nicht mal eben auf Hörensagen hin verknackt werden können, weil es darin heißt:

    (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost. (http://dejure.org/gesetze/StGB/133.html)

    Das ist so lächerlich, daß es wehtut.

    Ich komme aus einem Bundesland, wo es einem schon mal passieren kann, daß nach der dritten Flasche Wein und sofern man „unter sich“ ist, zunächst der Verfall der Gesellschaft beklagt wird, dann darauf hingewiesen wird, daß man ja hierzulande nicht alles sagen darf, weil man ja sonst bestraft wird, und anschließend wird die Shoah geleugnet, verharmlost, bagatellisiert, ohne daß die Anwesenden verknackt werden können. Denn das hier ist Deutschland, das Land in dem es zehn Jahre und mehr brauchen kann, bis man als überlebender Jude den Mörder seines in Theresienstadt erschlagenen Großvaters zur Verantwortung gezogen kriegt, und man muß sich hierzulande schon wirklich Mühe geben, um wegen Volksverhetzung angezeigt werden zu können.

    In Bodo Thiesens Fall (und ja, er hat sich Mühe gegeben) wäre die in meinen Augen einzig angemessene Reaktion gewesen, ihn aufgrund eines Verstoßes gegen den § 130 StGb (Leugnung, Bagatellisierung, öffentlich, Ärgernis) anzuzeigen und das Ergebnis des Ermittlungsverfahrens und des sich möglicherweise anschließenden Gerichtsverfahrens abzuwarten. Das hätte sowohl für die Partei, als auch für Thiesen Klarheit gebracht, ist aber nicht geschehen. Fail.

    Die derzeitige Diskussion ist nicht nur müßig, da sein Vergehen mindestens seit 2011 verjährt sein dürfte, sie wächst sich zu einer Art unendlicher Geschichte aus, die geeignet ist, sowohl Bodo Thiesen als Person, als auch unserer Partei unendlich zu schaden. Ich hab eigentlich es gerne, wenn Delinquenten schnell und angemessen sanktioniert werden – die „Täglich grüßt das Murmeltier“-Methode einiger Piraten kotzt mich an. Noch ein Fail.

    Deine „Unterschreibt gegen $DasBöse“-Aktion ist zwar nett gemeint, doch etwa den Leuten, die auf diesem fabelhaften anonymen tumblr-Pranger gelandet sind, würde es nicht mal helfen, wenn sie Deine Petition mit ihrem eigenen Blut unterzeichneten. Eine dieser Personen hat sogar antisemitische Hetzpost erhalten, von einem linken Antisemiten. Ganz klarer Fail.

    Ich werde Deine Petition jedenfalls nicht unterzeichnen und begründe auch gerne, wieso: Man kann mir viel erzählen, wenn der Tag lang ist: wie antirassistisch, antifaschistisch, antisexistisch, antisonstwas man doch ist. Für mich zählt in allererster Linie das Verhalten einer Person, nicht ihre Lippenbekenntnisse, die sie unter Druck unterschrieben hat, um auch dazuzugehören zu können, um in der Gruppe angenommen zu werden. Und die Gruppendynamik, die einige selbsternannte “Nazijäger” seit einiger Zeit entfalten, deutet darauf hin, das die Decke der Zivilisation auch bei ihnen doch relativ dünn zu sein scheint. Mit solchen Menschen stelle ich mich nicht in eine Reihe.

    Schöne Grüße,
    Nadine

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 4

    • Wird die Shoah eigentlich auch dann geleugnet, wenn man feststellt, dass es vor 1933 schon KZs gab, Völkermorde und Judenverfolgungen?

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

      • Grundsätzlich nicht, aber ich sehe es Leuten an, wenn sie als nächstes “Ja, aber die anderen haben doch auch, was wollen die dann von uns…!” sagen wollen. Falls sie es aussprechen, gibt es Ärger.

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

    • Das Verhalten der Personen manifestiert sich u.a. auch in schriftlicher Form. Somit sind auch Blogs und Widerrufe, etc. für unsere Beurteilung relevant.

      Nützlicher für unseren Umgang mit merkwürdigen Meinungen und Geisteshaltungen bei den Piraten ist es, Programmpunkte aufnehmen, die merkwürdige Meinungen ganz konkret ausgrenzen, also klare Kante zeigen.
      Wie wäre es mit:
      - Wir sind für das Ausländerwahlrecht auch auf Landes- und Bundesebene, wenn die künftigen Wähler ein dauerhaftes Visum halten. Schließlich sind sie Mitbürger, zahlen Steuern, schicken ihre Kinder zur Schule, sind Unternehmer (mit vielen Angestellten, die z.B. wählen dürfen), usw.
      - Wir unterstützen Initiativen zum anonymen Bewerbungsverfahren. Einzuführen ist dieses in allen öffentlichen und halböffentlichen Unternehmen. Dies ist ein Ausrufezeichen für die Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung sexistischer und rassistischer Art.
      - Wir fordern eine Frauenquote für Vorstands-, Aufsichtsrats- und Führungspositionen zuerst in Daxunternehmen, später auch in anderen Unternehmen bzw. Unternehmensgruppen, wenn diese eine bestimmte zu definierende Mindestmitarbeiterzahl haben (für Gleichberechtigung)
      - Wir fordern die Förderung von Teilzeitstellen, um Müttern den Wiedereinstieg in den Beruf zu ermöglichen.
      - Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit für Festangestellte und Leiharbeiter, Männer und Frauen.
      - Wir setzen uns für ein allgemeines Verbot von Schußwaffen ein. Das Mitführen oder Tragen sei nur 1. geschultem Personal (Polizei, Soldaten, Personenschützer, Jäger) gestattet und ist an Auflagen wie z.B. die sichere Aufbewahrung der Waffen, ein jährliches polizeiliches Führungszeugnis, u.a. gebunden. Vergehen müssen immer mit Gefängnisstrafen sanktioniert werden. (gegen Waffennarren und potentielle Gewalttäter)

      Es gibt dutzende weitere mögliche Programmpunkte, welche sich teilweise bereits in unseren Foren finden. Wenn wir öffentlich eine klare Position beziehen, welche diametral entgegengesetzt zu den verschiedenen o.a. extremistischen Ideologien und Geisteshaltungen steht, dann können wir mit 10% Idioten unter den Piraten gut zurecht kommen, müssen uns nicht durch die Medien hetzen lassen und schließen die Fratzen, welche auf ihren schiefen Aussagen und ihrer Geisteshaltung bestehen, eine nach der anderen aus, in geordneten Verfahren und in aller Ruhe.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  218. ich unterschreibe das, allerdings ist es nicht in ordnung als antisemit betitelt zu werden, wenn man die politik (hier vor allem wg iran) israels kritisiert.

    kein krieg im iran. stoppt den wahnsinn!!!

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 3

  219. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  220. /sign

    Ich vermisse allerdings einen deutlichen Hinweis darauf, dass wir da nicht besser oder schlechter dastehen als die meisten anderen – nur bei uns ist es transparenter und es wird mehr darauf geachtet, weil wir da eine Angriffsfläche bieten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  221. Klares /sign

    Ich wäre sehr dafür, dass bundesweit (= in allen LVs) Konferenzen zum Thema “Fremdenfeindlichkeit & Diskriminierung” aufgezogen werden, um hier aufzuklären und ein Problembewusstsein zu schaffen.
    Beste Grüße
    Thumay

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  222. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  223. +1

    und kurz im Twitterstyle von mir:


    “Piraten sind eine internationale Bewegung die auf Kollaboration setzt und hat für trennendes Gedankengut keinen Platz!”

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  224. Klares /sign

    Ich wäre sehr dafür, dass bundesweit (= in allen LVs) Konferenzen zum Thema “Fremdenfeindlichkeit & Diskriminierung” aufgezogen werden, um hier aufzuklären und ein Problembewusstsein zu schaffen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    • Sorry für mehrfach postings, jedoch bekam ich lediglich Fehlermeldungen, daher Wiederholungen… O:-)

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  225. /sign

    Ich stimme Dir voll zu!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  226. sign!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  227. Ich bin 100% bei Dir!
    Es ist aber auch so, das unserer politische Gegner, Logen oder andere Gemeinschaften uns massiv bekämpfen werden. Und diese Kreise werde auch nicht davor zurückschrecken, uns Nazis oder andere Elemente unterzujubeln! Ich habe genau dieses 1979/80 in Berlin bei der AL erlebt und werde es nie vergessen. Ich bin mal sehr gespannt, was noch so alles kommt. Wichtig ist, dass WIR damit richtig umgehen und das hast Du hier sehr gut beschrieben. Danke!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

  228. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  229. Von mir ein /sign.

    Werde den Artikel später auf meiner Seite verlinken. Dieses Bild von den Medien, was da gezeichnet wird. Da kann man ja nur kotzen…

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  230. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 16

  231. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  232. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  233. /sign

    Danke für die klaren und vor allem differenzierenden Worte.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  234. die Diskussion um rechte Tendenzen in der Partei und die klare Distanzierung von solchem Gedankengut hatten wir im Landesverband Sachsen Anhalt schon vor und auch noch nach der Wahl 2009. Auch da gab es immer wieder Leute die meinten, als Pirat wäre man weder links noch rechts und daher könne man sich auch nicht von den Rechten distanzieren, ja nichteinmal auf Anit-Nazi Demos gehen. Ich hielt das schon damals für völligen Quatsch und nun sehen wir, wohin uns dieses inkonsequente Verhalten und diese Debatte geführt hat. Es ist durchaus enttäuschend, dass es bei vielen innerhalb der Partei noch immer keinen wirklichen Konsenz zu dem Thema gibt. Ich hoffe vor allem, dass die Betroffenen nun endlich klar Stellung beziehen und man endlich wieder über die wirklich wichtigen Dinge reden kann. Auch als Partei, die sich nicht links oder rechts sondern “vorne” einordnet, muss man sich von jeglicher Art von Extremismus klar abgrenzen, sonst macht man sich sehr schnell sehr unglaubwürdig. Marina hat also völlig recht. Bezieht klar Stellung!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  235. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  236. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  237. /sign !!!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  238. Mein /sign

    und mein Senf:

    Ich wurde in einem Umfeld sozialisiert, in dem aktiver Widerstand gegen Intoleranz im Allgemeinen und Nazis im Besonderen eine Selbstverständlichkeit war und nicht diskutiert werden mußte. Von daher war ich zunächst tatsächlich irritiert, wie leichtfertig und zurückhaltend in der Piratenpartei mit den Menschenfeinden umgegangen wird.

    Auch kann ich nicht verstehen, warum die Piratenpartei die Satzung nicht um eine Klausel ergänzen will, welche Nazis die Mitgliedschaft verbietet. Dann kämen Thiesens und Konsorten nicht mit einer OM davon.

    Rüdiger Sehls

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  239. /sign

    Das Thema wird leider völlig überbewertet. Es ist schade, daß Du – und andere Frontpiraten – Dich damit auseinandersetzen mußt, statt über wichtige Dinge zu reden.
    Ich denke *nicht*, daß wir uns mehr damit beschäftigen müssen, weil da eigentlich schon Konsens besteht. Das zeigen ja auch die Kommentare hier. Aber vielleicht sollten wir wirklich weniger Angst davor haben, bestimmte Menschen aus der Partei zu werfen. Schließlich ist das kein Todesurteil.

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  240. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  241. Definitiv /sign! Mein Schwert hast du.

    Grüße aus Oberfranken.

    Bernhard Hanakam
    Piratenpartei Bayreuth

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  242. Danke für diese offenen und so wahren Worte.
    Du hast dich bei Friedmann sehr gut geschlagen, Friedmann war schwer zu ertragen.
    Halte durch und lass dich nicht fertg machen.
    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  243. Genau so ist es +1!

    Würde ich sofort unterschreiben!

    ElWegaldo
    Pirat Berlin

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  244. /sign

    Ich hoffe allerdings, dass wir uns auch darüber einig sind, dass jemand, der, nicht weil ihm Nazi-Gedankengut nahe stünde, sondern aus grundsätzlichen Erwägungen heraus, für eine Liberalisierung des § 130 StGB streitet, nicht als Nazi-Sympathisant verunglimpft wird. Damit kein Missverständnis aufkommt: Dies ist kein Vorwurf, der sich an Dich richtet, Marina. Ich möchte es nur anmerken, damit es
    nicht untergeht.

    An dieser Stelle sehe ich nämlich die Gefahr, dass die Diskussion über das berechtigte Ziel hinausschießt. Eine Diskussion darüber, wie man Nazis am besten bekämpft und Ihnen am besten das Wasser abgräbt, muss möglich bleiben. Ich wünsche mir, dass wir uns auf den ideologischen Gegner konzentrieren, anstatt mögliche Mitstreiter gegen Rechts zu desavouieren.

    In dieser Partei sollte meiner Meinung nach niemand das Patent darauf beanspruchen, den Königsweg im Kampf gegen Rechts gefunden zu haben. Denn darüber, ob man die Holocaust-Leugnung unter Strafe stellen *muss*, lässt sich durchaus streiten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetze_gegen_Holocaustleugnung#Urteil_des_Bundesverfassungsgerichtes

    Bei vielen anderen Themen lehnen wir zu recht ab, dass man gesellschaftliche Probleme in erster Linie mit Verboten zu lösen versucht. Insbesondere bei Internetfiltern war immer unser Ansatz, dass wir eher auf Aufklärung statt auf Verbote setzen. Dieser Ansatz sollte auch bei dieser Diskussion nicht leichtfertig über Bord gehen. Ansonsten, befürchte ich, machen wir uns nicht nur unglaubwürdig und angreifbar, viel schlimmer wäre, dass damit ein Präzedenzfall geschaffen wird, der sich möglicherweise negativ auf die Diskussionskultur in der Partei insgesamt auswirkt.

    Wie auch immer die Diskussion ausgeht: Ich werde immer gegen Nazis kämpfen. Aber ohne “Kollateralschäden”.

    Lieben Gruß
    Nico

    PS: Vielen, vielen Dank für Dein Engagement und Deinen persönlichen Einsatz. Ich freue mich sehr, dass es Dir (anscheinend) wieder besser geht.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 4

  245. Ich schließe mich der Meinung des Artikels an, finde Friedmanns Verhalten Ihnen gegenüber allerdings furchtbar unwürdig.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  246. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  247. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 18

  248. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 22

    • Na ja, bei manchen Linken hat man schon den Eindruck, dass jeder als Nazi diffamiert wird, der nur einen Pinsel hält!

      Hot debate. What do you think? Daumen hoch 3 Daumen runter 5

  249. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  250. /sign!
    Absolutes like! Vielen Dank Marina.
    Ich bin und war schon immer gegen rechtes Gedankengut und das (und die Personen) hat nichts in einer Partei zu suchen!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  251. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  252. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  253. Hallo Marina,
    Du bist jung und im Zentrum des Neides, auch von M. Friedmann!
    Er sollte sich sehr zurück halten, mit den Anschreien von jungen Frauen, besonders wenn sie wie Du aus der Ukraine stammen. Das waren doch seine bezahlten Gespielinnen mit denen er Koks und Sex konsumierte, ich würde mir solch einen Ton von Herrn M. Friedmann schlicht verbitten, das ist pures schlechtes Benehmen und hat nichts damit zu tun, ob er Jude ist oder nicht!
    Und natürlich weiß auch ein Merkelfreund Friedmann, dass es im Sozialismus ebenso viele ekelhafte Taten und Morde gegeben hat, im Namen von Stalin und Folgenden, wie im Dritten Reich.
    Beide Gruppen, auch wenn die Kommunisten sich immer gern als Gutmenschen darstellen, sind zu bedauern für ihre skurrile Weltsicht und haben in der Piratenpartei nichts zu suchen.
    Darüber muss Einigkeit in der Partei bestehen und das bedarf einiger noch vor uns liegender Prozesse, durch die wir hindurch müssen.
    Wer z.B. das Leugnen des Holocaust straffrei stellen möchte, der passt nicht zu den Piraten, so einfach kann das sein, wenn man es denn möchte!
    Wer aufgesetzten Genickschuss gut findet, der passt nicht zu den Piraten, der muss zu den Kommunisten wechseln, die tun das bis heute! So einfach kann das sein!
    Die Piraten müssen sich, wenn sie denn die Frustrationswähler eines Tages mit einem Programm, das sich nicht ausschließlich um Legalisierung von Raubkopien kümmert, erreichen wollen, nicht nur von Transparenz etc. reden, sondern sich besonders von den mörderischen Diktaturen auf deutschem Boden distanzieren und deren heutige Anhänger und Mitläufer von den Piraten fern halten.

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 12 Daumen runter 12

    • Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

      Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 6

      • Natürlich bleibe ich weiterhin Antifaschist (und auch weiterhin Antikommunist)!
        Radikal, Fragen und Problem von der Wurzel her angehend, bin ich schon immer gewesen und werde es auch immer bleiben. Wie kann man nur Radikalität mit Gesinnungsverbrechertum verwechseln, egal ob mit faschistischer oder linksdiktatorischem Hintergrund. Mich wird keine noch so schlimme persönliche Situation zum Faschisten oder Kommunisten mach. Was ich anerkenne ist die Tatsache, dass menschen in wirtschaftlicher und gesellschaftspolitischer Not leichter zu verführen sind, aber das ist ein anderes Problem.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

        • Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

          Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 3

        • Der Mensch wird nun mal radikal, wenn er marginalisiert wird, besonders dann, wenn er nicht weiß, weshalb. Das ist biologisch angeboren, ein Selbstschutzmechanismus, um in der freien Natur überleben zu können.

          Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

        • Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

          Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 4

        • Ich denke dass Demokratie und Diktatur keine Widersprüche sind. Erst ist man rötlich, dann röter, dann rot, dann dunkerot, erst ist man angebräunt, dann bräunlicher, dann dunkelbraun. Verstehen Sie warum ich ihre Radikalität ablehne. Sie ist so unfehlbar, so wenig selbstkritisch.

          Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

    • Bitte stalinistische, kommunistische oder sozialistische Regimes und Sozialismus und Kommunismus als im Ursprung idealistische Gesellschaftsform begrifflich trennen. Die Grundsätze christlichen Glaubens hatten und haben mit dem Handeln der christlichen Kirchen ja auch oft wenig gemein. Das aufgepfropfte Strukturen und Umsetzung eine Idee mit an sich guten Ansätzen pervertieren, sollte man nicht den Ideen anlasten.

      Gesellschaftliche Teilhabe für alle ist eine im Kern kommunistische Idee.

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

    • Macht es “American” sagen kann man alles mögliche. Wirkliche Meinungsfreiheit, muss sehr viel aushalten können.Radikalismus der Freiheit einzufordern. Roosevelt, Truman, Reagan,Churchill, Moshe Dayan.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  254. Kein Wort mehr nötig. /signed

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  255. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  256. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  257. 100 % Support
    Pirat Taunsstein / Rheingau Taunus / Hessen /

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  258. /sign

    Danke Marina

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  259. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 7

  260. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  261. /sign

    Ich habe gestern nur noch diese Frage gesehen. Spätestens, nachdem er da so rumgeschrien hat, hättest Du ihm nicht mehr antworten müssen. Unglaubliches Verhalten sowas.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  262. So klar wünsche ich mir das demnächst auf allen Kanälen. Auch als Nichtpirat. (Und gute Besserung.)

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  263. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  264. /sign Danke für die klare Differenzierung zwischen einer “parteiischen” Partei und der Gesellschaft bzw. dem Staat.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  265. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  266. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  267. /sign

    Hab die Schnauze wirklich voll von dem ganten Mist.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  268. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  269. Ganz klar, dies unterschreibe ich!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  270. Keine Toleranz mit dem Gedankengut, jedoch mit den Menschen… Gut gesagt!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  271. Lasst euch nicht zu schnell aus der Reserve locken. Was Leute wie Friedman (CDU) machen hat durchaus Methode. Die Piraten drohen so Manchem zu mächtig zu werden.
    Und von jemandem, gegen den noch vor nicht einmal 10 Jahren die Staatsanwaltschaft ermittelt hat, weil er unter anderem bezahlten Sex mit ukrainischen Frauen, die in Deuschland zwangsprostituiert wurden, und ihnen außerdem Kokain angeboten haben soll, solltest du dich erst nicht anschreien und dabei bespucken lassen müssen.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 1

  272. Danke!
    /Sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  273. /Signed

    UND DANKE!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  274. /sign

    Toller Artikel, danke dafür!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  275. /sign DANKE MARINA!! +1

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  276. /SIGN
    (absichtlich in caps)

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  277. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  278. danke für alles!! und natürlich /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  279. /sign
    Unterschrieben, Marina…mich kotzen solche Debatten auch an. Jeder sollte erst einmal vor seiner eigenen Haustür kehren, bevor er meint, sich mit dem Dreck oder auch vermeintlichen Dreck von Anderen befassen zu müssen. Wir sind in der Lage, diese Probleme auf unsere Weise, nämlich auf eine menschenwürdige zu lösen. Dadurch, dass dieser Herr F. mit Dreck schmeißt, wird er selbst nicht sauberer…

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  280. Full Ack. Vielen Dank für die klaren Worte. Hoffe, es geht wieder besser nach gestern

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  281. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. dann haben sich alle anderen Diskussionen, wer wie weit was sagen darf kann oder sollte ergeben. Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen

    Ich fordere dazu auf, dass jeder Pirat sich deutlich, ohne Relativierung, distanziert von
    - Rassismus
    - Nationalsozialismus
    - Geschichtsrevisionismus
    - Antisemitismus
    - Islamophobie
    - Homophobie
    - Sexismus
    - und jedem weiteren Weltbild, das Menschengruppen ausgrenzt oder verachtet, wegen Dingen, für die sie nichts können.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

    • Faschismus ist eine Worthülse. Tatsächlich handelt es sich um ein historisches Phänomen, das mit dem heutigen Rechtsradikalismus nur an der Oberfläche zu tun hat. Er ist dort entstanden, wo die Gesellschaften zurückgeblieben waren, aber ökonomisch sehr fortgeschritten waren (Japan, Deutschland, Italien). Er war im Grunde genommen nichts als eine negative Demokratisierung mit Diktatoren an der Spitze. Diese “Demokratisierung” beschränkte sich rein auf die ökonomische Teilhabe von Bevölkerungsschichten, die bis dahin weitgehend ausgeschlossen waren (untere Mittelschicht, Arbeiterschicht). Diese Gruppen litten Hunger, Not, Arbeitslosigkeit, Obdachlosigkeit. Das machte sie anfällig. Das neue System versprach aus damaliger Sicht Perspektiven.
      Die Gesellschaft der Weimarer Republik war nichts anderes als eine Klassengesellschaft, die Demokratie gespielt hat, ohne ihren Sinn und Zweck ansatzweise zu begreifen. Sie war auf die Freund-Feind-Schemata der Kaiserzeit voll eingetrimmt. Dass sich eine solche Gesellschaft einen Buhmann gesucht hat, ist mir durchaus klar. Die Diktatur begann in Deutschland schon 1930, weil die damalige Republik an der Unfähigkeit der Demokraten scheiterte. Sie sind den Nazis ins Messer gelaufen, ganz selbstverschuldet. Nur wer will die Dinge so sehen?

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  282. /sign

    - Anmerkung an die comments:
    Es gibt KEINEN ausreichend wichtigen Grund auch nur über die Abschaffung von §130 nachzudenken. Wer das tut sympatisiert direkt oder indirekt, gewollt oder ungewollt, mit den durch den §130 Betroffenen.

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 4 Daumen runter 4

    • Zur Richtigstellung – für Solche die den Kontext nicht richtig verstehen: Betroffen vom §130 sind Nazis und es gibt einfach keinen Grund. Auch die Meinungs-/ Redefreiheit kann nicht ausreichend sein.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  283. 1. Volle Zustimmung, ohne wenn und aber!

    Du hast recht, eine Partei ist parteiisch und sie darf nicht nur, sie muss darüber bestimmen, durch wen und über welche Inhalte sie sich in der Öffentlichkeit darstellt und definiert. Menschen, die das Grundgesetz nicht respektieren (in diesem Zusammenhang besonders die Art. 1, 2 und 4 [http://www.bundestag.de/dokumente/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01.html]), bzw. dagegen opponieren haben in einer Partei die selbst Teil der Legislative sein will, oder bereits ist, nichts zu suchen. Dies sollte für alle undemokratischen Kräfte gelten, seinen sie rechts- oder linksdiktatorisch (egal ob Polit-, Religionsfaschisten oder Fundamentalkommunisten). Sich von solchen Personen zu distanzieren und zu trennen hat mit Intoleranz oder Mobbing nichts zu tun, sondern mit Verantwortung und Integrität. Es ist Blödsinn, alles aushalten, ausdiskutieren, oder verstehen zu wollen, um sich nicht den Vorwurf der Intoleranz einzufangen. Es gibt Grenzen, die man sich teils selbst gibt, die teils von außen bestimmt werden, die aber unbedingt einzuhalten sind. Piraten wird vorgeworfen, sie hätten kein Programm, spätestens seit deinem Beitrag stimmt das nicht mehr, denn du hast durch deine Überlegungen, zumindest in groben Zügen, einen respektablen Vorschlag für ein Grundsatzprogramm gemacht. Auch wenn für die Piraten in dieser Frage im Moment keine Dringlichkeit besteht, die Öffentlichkeit braucht etwas griffiges, dass den alten Denkmustern entspricht und das sie wieder erkennt. Sich darauf einzulassen schadet den Inhalten und den Idealen der Partei in keiner Weise. Der Vorteil wäre, dass die Piraten mit einem Grundsatzprogramm und den entsprechenden Ausführungsbestimmungen jedem Bürger und den Medien sagen könnten wofür sie stehen. Wir sind:
    - Dem Grundgesetz verpflichtet
    - (Basis-) demokratisch (das schließt die Akzeptanz nationalsozialistischer und revanchistischer Inhalte und deren Protagonisten aus)
    - Tolerant (das schließt Rassismus, Religions- (Islam-) feindlichkeit, Antisemitismus und Sexismus aus)
    - Transparent (das verhindert, dass sich parteischädigende Strömungen unbemerkt im Untergrund entwickeln können und dass die Öffentlichkeit hintergangen wird)
    - Intern und Extern vernetzt (ist eigentlich ein Mittel zur Transparenzförderung)
    - Ehrlich (heißt, nicht nur die bewusste Lüge auszuschließen, sondern auch den Mut zu haben Ratlosigkeit öffentlich einzugestehen)

    P.S.: ich bin sicher, in jeder Partei gibt es Extremisten. Bloß bei den alten Parteien werden sie versteckt, man lässt sie nicht an die Öffentlichkeit, nur im Wahlkampf werden still und leise eingesetzt, um die Wähler am rechten und linken Rand einzufangen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

  284. Mir reicht es ebenso !
    Auf unser (Berlin-TS) gestrigen Flottentreffen wurde ständig von Meinungsfreiheit geredet und :

    ..dass wir Piraten daher auch jedem seine Meinung (auch innerhalb der Partei) zu gestehen müssen – wenn wir dies nicht täten wären wir gegen die Meinungsfreiheit.

    Für mich ist die Meinungsfreiheit das höchste Gut einer Gesellschaft.

    Trotzdem muss ich nicht jede Meinung überall tolerieren. In der Piratenpartei dürfen bestimmte Meinungen keine Freiheiten haben!

    Für diese Meinungen gibt es andere Parteien. Und dort lasse ich ihnen auch die Freiheit.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

  285. /sign

    Schluss mit der Relativierung von Kackscheiße!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  286. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  287. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 10

  288. 100% ACK

    /sign

    ________________
    Ich ziehe meinen Hut vor deiner Souveränität. Ich wäre beim pöbelnden Hetzer Friedmann nicht so ruhig geblieben, hätte ihm vermutlich auf´s Maul gehauen und dann im Rausgehen auch dem Herrmann einen mitgegeben.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  289. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  290. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  291. /sign /doppelsign!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  292. Bin kein Mitglied, “nur” Sympathisant. Aber Dein Statement ist 100% ok für mich.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

  293. /sign

    Und ein ganz flauschiges <3 für Deine Bereitschaft, den Menschen den "Rückweg" offen zu lassen, aber die "Meinungen" entschieden zu verdammen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

  294. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  295. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  296. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  297. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 4

  298. 100 % Zustimmung

    /sign – die schabe

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  299. /sign

    Bis jetzt habe ich “Parteikollegen” mit diesem (rechten) Gedankengut bei uns noch nicht getroffen. Und würde das auch niemals tolerieren. Denn piratiges Gedankengut ist genau das Gegenteil.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  300. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  301. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  302. Ich unterschreibe auch Marina.

    Ich halte aber fest, dass die Nazikeule ganz einfach ein in den Massen bzw Mainstream Medien allseits beliebtes, aber auch allerletztes Mittel ist um jemanden zu diskreditieren und Mundtot zu machen. Ich finde das ganze hat inzwischen System.
    Durchalten, ich bin der Meinung das geht vorbei!

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 5 Daumen runter 3

  303. /sign

    Und danke Dir für die beherzte und sachliche Vertretung unserer Sache selbst bei Medienvertretern die aufgrund ihres Verhaltens ein solche Sachlichkeit gar nicht verdient haben.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  304. /sign, aber sowas von

    Kai

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  305. /sign

    Du hast absolut Recht und zeigst mit solchen Statements, wie unglaublich wichtig du für die Partei bist!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  306. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  307. kann dir nur zustimmen, Marina – wenns ginge sogar mehr als 100 prozent
    danke und gruss
    Hans (piraten hannover)

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  308. /sign

    Ich persönlich habe etwas gegen A..löcher, egal welcher Couleur oder Ausprägung.
    Ob es nun linke, rechte oder unpolitische Gewalttäter sind, Menschen, die die Gutmütig und -gläubigkeit und anderer Menschen (auch als Gesellschaft als Ganzes) ausnutzen zu ihrem eigenen Vorteil.
    Aber da ich nun eben nicht dieser Typ Mensch bin, der alles und jeden toleriert oder tolerieren kann, habe ich bisher etwas gezweifelt, ob ich bei den Piraten richtig aufgehoben bin. Ich beschäftige mich seit Monaten (eigentlich schon seit Jahren – 2009 Unterschriften für die Zulassung zur Landtagswahl in SH gesammelt) mit dem Gedanken, in die Partei einzutreten.
    Dieser Gedanke wird immer stärker und ich wäre schon dabei, wenn ich mir nicht selbst die Hürde gesetzt hätte, zunächst mind. einen örtlichen Stammtisch zu besuchen (für noch ca. 6 Wochen leider ein fester Termin zur Stammtischzeit). Ich möchte nämlich nicht nur Mitglied werden, sondern mich auch einbringen. Dazu möchte ich aber erfahren, ob ich mit den Menschen, die meine nächsten Kommunikationspartner wären, überhaupt kommunizieren kann oder will.
    Doch ich schweife ab.
    Was ich sagen wollte ist, daß ich aufgrund der Reaktionen auf das Urteil des Bundesschiedsgerichts zum Thema Thiessen das Gefühl habe, daß unter den Piraten die Meinung vorherrschend ist, daß die Toleranz gegenüber Andersdenkenden in gewissen gesellschaftlichen Bereichen eben Grenzen hat und auch haben muß.
    Minderheitenschutz hin oder her, aber es sollte meiner Meinung nach nicht dazu führen, daß die Minderheit als Maß für die Mehrheit herhalten muß.
    Ich weiß nicht, wer diesen Satz sagte (kann man bestimmt googlen), aber wenn jeder sich daran halten würde, wäre die Welt vermutlich ein Paradies:
    “Die Freiheit eines Menschen hört da auf, wo die Freiheit eines anderen Menschen eingeschränkt wird.”

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  309. /sign – hervorragende äusserung! klarsicht.

    bitte versucht auszubrechen. wir haben die falsche diskussion, das ist wie eine gummizelle.

    es geht um die paketierung.
    begriffe wie nazi und kommunist sind heute zu verwaschen.

    die diskussion des patriotismus ist untern tisch gefallen, ein enorm destruktives versäumnis.
    denn genau da muss man unterscheiden.
    ist er exkludierend, sündenbocksuchend, aggressiv gegen aussen, chauvinistisch, nach ethnischen trennlinien orientiert?
    oder ist er friedlich, regionen für _alle_ verteidigend, die dort leben, inkludierend, und von solidarität und liebe bestimmt?

    die art wie friedman die diskussion steuern will, ist im geiste der antidemokraten von 1848. da kommt die union her. man hypt krasse dichotomien, damit die menschen schockiert streiten und sich nicht in die geschäfte der oberen einmischen.
    die probleme in rechts gekippten provinzen werden auf die art nicht mal angetastet. da hat man nur einen formelhaften satz dafür, der genau nichts aussagt, als dass man sich vor der eigenen klientel als der gute hinstellt.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    • Das ist der einzige intelligente Kommentar hier. Als ob heute Nazis noch mit Glatzkopf und Springerstiefel rumrennen. Der echte Nazi von heute ist Akademiker, gut angezogen, bürgerlich.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  310. kann dir nur zustimmen, Marina – wenns ginge, auch zu mehr als 100 prozend
    danke und gruss
    hans (priaten hannover)

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  311. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  312. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 9

    • Richtig. Der Wahrheit muss man ins Gesicht sehen. Wer sie leugnet, läuft Gefahr zum Verbrecher zu werden!

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    • Alle deine Zahlen haben eine Wurzel:
      Migrantenkinder sind nicht dümmer, stammen aber zu einem größeren Anteil aus bildungsfernen Schichten. Weniger Eltern haben studiert. Bei unserem Schulsystem, welches eben nicht gleiche Chancen für alle offeriert, kommt dann dieses Ergebnis heraus.

      90% Grundschullehrerinnen? Eben, der Job ist schlecht bezahlt. Bei Grundschulrektoren ist es übrigens nicht ganz so schlimm. Hier gibt es mehr Geld, ergo mehr Männer. Hier geht es nicht um Sexismus, sondern um angemessene und gleiche Bezahlung.

      Die Vorgeschichte vom Antisemitismus ist leider nicht relevant, da wir als Piraten Ansätze finden müssen, die sich mit unserer heutigen Situation vertragen. Nichts entschuldigt sich durch Vorgeschichte.

      Im Übrigen wird in Deutschland mehr als doppelt soviel publiziert, wie in den USA. Und? Was schließt du daraus?

      Mit anderen Worten: Diese Teilansichten sind Bullshit und nicht zielführend. Wir als Piraten dürfen uns nicht auf manipulierte Teilaspekte stützen, sondern müssen uns um ein möglichst komplettes Bild bemühen. Den Rest überlassen wir den Stammtischen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  313. Hut ab, Marina!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  314. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  315. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  316. /sign

    uneingeschränkt

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  317. /sign.
    Ein deutliches!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  318. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  319. /sign

    Danke!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  320. Gegen Alle die andere in Schubladen stecken.
    Gegen Die die andere als Nazis denunzieren trotz deren eindeutiger Distanzierung.
    Gegen Alle schlechte Menschen!
    (ich betrachte Nazis als schlechte Menschen … gibt aber auch viele andere die man nicht als “wahre Menschen” bezeichnen kann – und die auch nicht danach streben, selbst unter streng gläubigen)

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

    • Zahlen lügen nicht!
      http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,521201,00.html
      Pisa-Ergebnisse
      Deutschland alle Schüler: 516 Punkte, Platz 13
      Deutschland, autochthon: 532 Punkte, Platz 4
      Deutschland, migrantisch: 439 Punkte, Platz 40!

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

      • Mach dasselbe nochmal für Arbeiterkinder und Kinder höherer Angestellter und Besserverdiener. Und für Kinder von Hauptschuleltern und solchen, die eine Uni besucht haben.

        Und? Was sagt uns das?
        Die Ausgangspositionen sind verschieden, die Kinder sind nicht klüger oder dümmer. Sorry, deine Zahlen lügen doch, weil sie nur einen Blick durch ein Fenster bieten und Allgemeingültigkeit vortäuschen. Kinder iranischer Einwanderer sind übrigens bessere Abiturienten, als deine autochthone Gruppe (stammt aus derselben, deinen Studie).

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  321. /sign /sign /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  322. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 7

  323. In dieser Form uneingeschränktes /sign

    …da hier berechtigt Intoleranz gegenüber rechtem Gedankengut und nicht gegenüber Menschen gefordert wird. Der ursprüngliche, eine Stellungnahme fordernde, Tweet hat mir da zu wenig Unterschied zwischen den Menschen gemacht, denen ich immer Bereitschaft zu Lernen oder wenigsten Lernfähigkeit unterstellen möchte und den nicht existenzberechtigten menschenfeindlichen Ideologien.

    Die Partei hat dann natürlich sehr wohl das Recht unbelehrbare Individuen, die auf Ihren kruden Ansichten beharren, aus der Partei auszuschliessen und sollte dieses Recht auch unbedingt und konsequent wahrnehmen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  324. /sign
    Full ack. Geht gar nicht anders.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  325. /sign
    @peertau

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  326. Volle Unterstützung und viel Kraft weiterhin!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  327. Stark.

    Marina mach weiter so.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  328. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  329. Knapp drei Stunden ist her, dass Dein Tweet durch die Welt ging. Und schon berichten auch anderen Medien darüber. Und in den nächsten Stunden wird das Thema weiter “behandelt” werden.

    Aber dadurch wird das “Nazi-Problem” nicht kleiner. Eher im Gegenteil. Irgendwo hier in den Kommentaren meinte jemand, auch die Grünen hatten anfangs dieses Problem. Ja das ist richtig. Es gibt da nur einen kleinen, aber doch sehr feinen Unterschied: Es gab halt das Internet nicht! Kein Twitter. Kein Facebook. Nicht einmal einen Web-Browser.

    Keine Duldung von rechtem Gedankengut, keine Nazis. Dazu müsst ihr klare Position beziehen. Da hat Marina recht. Ich persönlich lasse darüber hinaus aber auch keine Möglichkeit der Rückkehr solcher Menschen zu.

    Ich bin ein kritischer Beobachter der Piraten, und doch Mitglied geworden, weil ich die Grundidee sehr mag und mitarbeiten möchte. Denn nur meckern ist auch verkehrt.

    Speziell in diesem Falle fehlt aber tatsächlich eine Zentralisierung. Koordiniert bitte Eure medialen Auftritte und Äußerungen dazu. Das wird heute nicht lustig. Und es kommt das Wochenende. Die Menschen habe mehr Zeit. Man wird jetzt richtig auf Euch einprügeln.

    Bitte reagiert darauf. Nehmt es nicht auf die leichte Schulter. Diese Diskussion ist gefährlich. Sie schadet sehr!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

  330. “Die Freiheit eines Menschen hört da auf, wo die Freiheit eines anderen Menschen eingeschränkt wird.” Dieser Ausspruch ist ultraliberal. Freiheit ist eine Illusion, was wir brauchen ist Kooperation!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

    • Leider falsch. “Ultra” ist der Begriff für “Jenseits”, also im Sinne von “Über jede Grenze hinaus”. Der Satz, den Du hier so verabscheuen zu scheinst, enthält genau die wichtige Grenze, die die Werte der Piraten vom Ultraliberalismus abgrenzt.

      Ultraliberal ist es, wenn die Freiheit soweit reicht, wie die (psychische, physische, finanzielle) Stärke eines Individuums ermöglicht. Ultraliberal ist es, wenn die Starken die Schwachen überfahren dürfen, einfach weil sie die Stärkeren sind. Ultraliberal ist es, wenn Menschen verarmen und verhungern, weil die Starken, Erfolgreichen die Freiheit haben, ihnen alles zu verweigern.

      Die Freiheit, die von der Freiheit des nächsten begrenzt wird, ist die Kooperation der Freiheiten.

      Einen Begriff wie ultraliberal in diametral gegenteiliger Interpretation zu benutzen, entlarvt eine sehr durchsichtige Dialektik.

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      • Wer links denkt und in die Politik geht wird ganz von alleine ein Kapitalist. Wer für Umverteilung ist, kann nicht im Sinn der Allgemeinheit handeln. Er nimmt es nur der arbeitenden Bevölkerung.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • Freiheit ist ein Schwachsinnskonstrukt aus der Zeit der Aufklärung. Daher zur Aufklärung:

        Robert Kurz

        Wer ist totalitär?
        Die Abgründe eines ideologischen Allzweck-Begriffs

        Das Wort “Totalitarismus” ist für die westliche politische Philosophie zu einer Art Kinderschreck geworden. Als totalitär gilt immer das, was Marktwirtschaft und Demokratie nicht sind: der ausschließliche Anspruch einer Partei auf die politische Herrschaft; ein zentralistischer bürokratischer Apparat; die Unterdrückung jeder Opposition; ein unbegrenztes Machtsystem, das alle Lebensbereiche gleichschaltet und sogar die Intimität durchdringt. Die Demokratie dagegen, so heißt es, läßt jeden nach seiner Fasson selig werden: sie lechzt geradezu nach Opposition; der Pluralismus der Ideen und der Lebensentwürfe wird geachtet; der Raum des Privaten bleibt für die gesellschaftliche Macht tabu und die Menschen dürfen in Frieden verschieden sein. Die Geschichte des 20. Jahrhunderts kann auf diese Weise als fundamentaler Konflikt zwischen liberaler Demokratie und totalitärer Diktatur begriffen werden. So steht es jedenfalls in den westlichen Lehrbüchern. Aus dieser Sicht waren in der Vergangenheit die Diktaturen von Hitler und Stalin totalitär; und heute sind es vielleicht die “Gottesstaaten” des islamischen Fundamentalismus. Auf jeden Fall gilt der Totalitarismus als ein der westlichen Freiheit fremdes und feindliches Denken, dessen dunkle Existenz jederzeit als drohende Gefahr beschworen werden kann.
        Es fällt auf, daß in dieser “Totalitarismustheorie” von den beiden polaren Sphären der modernen Gesellschaft nur die staatlich-politische benannt wird, während die ökonomische völlig ausgeblendet bleibt. In diesem Sinne kann es nur einen totalitären Staat geben, aber anscheinend keine totalitäre Ökonomie, keine totalitäre Produktionsweise, keinen totalitären Markt. Das Axiom dieser höchst einseitigen Betrachtung besteht darin, daß eigentlich nur Staat und Politik in den Bereich des Gesellschaftlichen fallen, während die Ökonomie – wie schon im 18. Jahrhundert die Physiokraten und Adam Smith postulierten – angeblich der “Natur” angehört und insofern aus der Gesellschaftstheorie im strengen Sinne herausfällt. “Naturgesetze” aber können nicht totalitär und keine Bedrohung der Freiheit sein, sondern man muß sie hinnehmen wie das Wetter. Mit diesem plumpen Trick hat der Liberalismus von Anfang an versucht, das ökonomische Zentrum der Moderne einer kritischen Reflexion völlig unzugänglich zu machen. Gleichzeitig kann auf diese Weise die Tatsache stumm bleiben, daß die totalitären Diktaturen der Zwischenkriegszeit zumindest eines mit der Demokratie gemeinsam hatten – nämlich die ökonomischen Formen des modernen warenproduzierenden Systems.
        Der Begriff der Totalität stammt aus der Philosophie des 19. Jahrhunderts. Besonders bei Hegel ist damit der Anspruch verbunden, die Welt unter einen “totalen Begriff” zu subsumieren, sie also restlos zu begreifen. Es fällt nicht schwer, den gesellschaftlichen Hintergrund dieses Denkens darin zu erkennen, daß Mensch und Natur “total” der kapitalistischen Gesellschaftsmaschine unterworfen werden sollen, um idealtypisch jedes Atom, jeden Gedanken und jede Empfindung in das Material des Verwertungsprozesses zu verwandeln. Es ist also eigentlich die ökonomische Logik des Kapitalismus, die den totalitären Anspruch erhebt; und mit der ideologischen Verwandlung dieses Anspruchs in ein “Naturgesetz” versucht der Liberalismus nur, seinen eigenen diktatorischen Kern unsichtbar zu machen. Wie Henry Ford sagte, daß die Käufer sein standardisiertes “Modell T” in jeder beliebigen Farbe erwerben könnten, wenn sie nur schwarz sei, so läßt der liberale Pluralismus alle Gegenstände und Ideen gelten, wenn sie nur verkäuflich gemacht werden können.
        Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts war dieser ökonomische Totalitarismus noch bei weitem nicht vollendet. Es gab noch Elemente einer älteren agrarischen, hauswirtschaftlichen und auch genossenschaftlichen Produktionsweise; und es gab kulturelle Lebensbereiche, die sich der abstrakten Raumzeit des Kapitalismus sperrten. Um die Individuen vollständig zum Menschenmaterial der kapitalistischen Maschine zu machen, bedurfte es zuerst einer politischen Mobilisierung der Massen: die politische Sphäre bekam in dieser Epoche ein “überschüssiges” Moment, sie wurde gewissermaßen aufgeladen, um als eine Art Durchlauferhitzer für die Vollendung des ökonomischen Totalitarismus zu dienen.
        Als stärkster Treibsatz wirkte dabei die Fortsetzung der Massenpolitik durch die militärische Mobilisierung. Es waren die Schützengräben des Ersten Weltkriegs, in denen der demokratische Prototypus geschaffen wurde. In seinem berühmten Kriegsroman “Im Westen nichts Neues” schrieb der deutsche Schriftsteller Erich Maria Remarque: “Die Unterschiede, die Bildung und Erziehung schufen, sind fast verwischt und kaum noch zu erkennen…Es ist, als ob wir früher einmal Geldstücke verschiedener Länder gewesen wären; man hat sie eingeschmolzen, und alle haben jetzt denselben Prägestempel”. Die demokratische Gleichheit vor dem Geld, die bis dahin nur unzureichend durchgesetzt war, konnte nicht anders als in der Form einer Gleichheit des Todes und der Verstümmelung in den “Blutmühlen” des Weltkriegs vorbereitet werden. Diese Urform der Demokratie im 20. Jahrhundert schenkte den Individuen endlich die Gleichheit von – Einzelexemplaren.
        Unter bestimmten historischen Bedingungen wie in Rußland und Deutschland nahm die Fortsetzung dieses gesellschaftlichen Prozesses die Form der totalitären Massenbewegung und der Diktatur an; aber auch in den USA war die Mobilisierung des “New Deal” von Massenaufmärschen, Fackelzügen und Effekten politischer Propaganda-Shows begleitet. Es ging darum, die Gesellschaft “total” zu erfassen und “auf Trab” zu bringen, weit über die unmittelbaren politischen und militärischen Ziele hinaus. Der deutsche Schriftsteller Ernst Jünger prägte dafür 1934 den Begriff der “totalen Mobilmachung”. Er ordnete die bloß “partielle Mobilmachung” dem “Wesen der Monarchie” zu, die, wie er sagte, “ihr Maß in demselben Verhältnis überschreitet, in dem sie gezwungen wird, die abstrakten Formen des Geistes, des Geldes, des >VolkesGesetz<, das nicht mehr übertreten werden kann…".
        Was hier als Essenz des Totalitarismus angeprangert wird, ist aber nichts anderes als die Essenz des Liberalismus selbst. Denn es war ja niemand anders als die Creme der bürgerlichen Volkswirtschaftslehre und Aufklärungsphilosophie, die von Anfang an für sich in Anspruch genommen hatte, "die Gesetze von Natur und Geschichte" an den Menschen zu exekutieren. Und es ist der total gewordene Kapitalismus, der die Bewohner des sozialen Raumes, in dem er herrscht, "allen in freier Spontaneität entspringenden Handelns beraubt"; denn alle Tätigkeit ist in diesem Raum axiomatisch formatiert durch den ökonomischen Imperativ. Noch weitaus unbarmherziger als von den staatstotalitären Diktaturen werden die ökonomisierten Individuen vom freien Weltmarkt "in dauernder Bewegung gehalten als Exponenten des gigantisch übermenschlichen Prozesses" von Strukturbrüchen einer blinden Wachstumsdynamik, die "durch sie hindurchrast" und von den neoliberalen Ideologen als objektiver "Prozeß von Natur und Geschichte" ausgegeben wird.
        In Wahrheit haben wir es durchaus mit einer Kontinuität der kapitalistischen Geschichte zu tun, in der die staatstotalitären Diktaturen und die "totale Mobilmachung" der Weltkriege nicht ein fundamentales Gegenmodell, sondern einen bestimmten historischen Aggregatzustand und eine Durchsetzungsform von "Marktwirtschaft und Demokratie" selbst darstellten: Die Gesellschaft als Ganzes wurde in eine beschleunigte Bewegung auf allen Ebenen und Gebieten versetzt, um die beschleunigte und verdichtete Akkumulation des Kapitals tragen zu können. Die Transformation des kapitalistischen Totalitarismus vom totalen Staat zum totalen Markt hat am Ende des 20. Jahrhunderts zu einem beispiellosen "Terror der Ökonomie" geführt – dem "Gesetz", von dem uns höhnisch gesagt wird, daß es "nicht mehr übertreten werden kann". Und die Wirklichkeitskontrolle der kapitalistischen Medien kann nur deshalb pausenlos von Freiheit reden, weil wir "1984" längst hinter uns haben.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

      • Ihre Argumentationsweise “stark” und “schwach” verrät schon alles …

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • So muss man die Kooperationen stärken all-überall

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  331. +1 und /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  332. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  333. /sign
    klasse :) ich kann dir nur zustimmen :)

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  334. Sign !!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  335. /sign

    Danke Marina.
    Ich habe auch keine Lust auf breite Diskussionen wann jetzt Jemand ein Nazi ist, es gibt einfach Äußerungen die nicht akzeptabel sind.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  336. Bin zwar kein Parteimitglied jedoch auch von mir

    ein klares /sign

    LG,

    Simon

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  337. +1

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  338. /sign
    kann ich tatsächlich nur unterschreiben : )

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  339. /sign,

    Was sonst :-)

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  340. i totally approve this message

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  341. Aber sowas von
    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  342. Das Gestern ist vorbei, das Morgen ist noch nicht. Nur das Heute Zählt!

    Ich Sage mit meiner Stimme…Schluss mit dieser Geschichte! Es waren unsere Vorvorige die so gehandelt haben. Niemand hat das Recht oder Schuld in der jetzigen Zeit.

    Das alles soll nur Spalten und von den heutigen Problemen ablenken um eine Veränderunf zu verhindern.

    MFG MAJO

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

  343. “Ich fordere dazu auf, dass jeder Pirat sich deutlich, ohne Relativierung, distanziert von
    - Rassismus
    - Nationalsozialismus
    - Geschichtsrevisionismus
    - Antisemitismus
    - Islamophobie
    - Homophobie
    - Sexismus
    - und jedem weiteren Weltbild, das Menschengruppen ausgrenzt oder verachtet, wegen Dingen, für die sie nichts können.”

    /sign

    Ich möchte trotzdem noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen (weil es sonst [mittlerweile] keiner mehr macht bzw. sich keiner mehr traut), dass Bodo nichts von alle dem getan hat, auch keinen Geschichtsrevisionismus. Er möchte offen über Geschichte sprechen dürfen (!) und ist auf ein paar krude Leute hereingefallen, welche extremen Blödsinn verbreiten, und hat den Müll auf Mailinglisten offen nachgeplappert, er hat ihn sich aber nicht selber ausgedacht oder fordert dass das die Geschichtsschreibung sein soll.

    Es gibt zwar genug Nazis, die versuchen das 3. Reich zu verharmlosen, aber nicht jeder der irgendetwas äußert/nachplappert, was das 3. Reich verharmlost, möchte deshalb ein erneutes 3. Reich oder eine neuere Art menschenverachtende Diskriminierung á la Sarrazin. Manche Menschen sind einfach sehr naiv bis extrem dumm (in best. Dingen), aber diese kann man auflären und zeigen, was gut gesicherte Fakten sind und was nicht. Diese zu demonisieren und mit Nazis gleichzusetzen ist zwar schön einfach, aber imho der komplett falsche Weg.

    Viele Grüße
    René

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 10 Daumen runter 11

    • Es ist aber auch wichtig als politischer Mensch, ob “dumm” oder nicht, seine Worte gut und richtig zu wählen. Bei mir sträuben sich auch schon beim Begriff “3. Reich” die Nackenhaare.

      Gruß delsa

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  344. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  345. /sign

    Auch wenn Taten (und besonders diverse Nicht-Taten…) wichtiger als Worte sind.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  346. Friedmann nerft.

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  347. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 16

  348. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  349. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  350. Du hast so recht, dass es peinlich ist, dem zustimmen zu müssen.

    LG & danke, dass du dich immer wieder für diesen niederen Scheiß aufopferst!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  351. Ich gehöre ja zur etwas älteren Klientel mit meinen 54 Jahren und eins kann ich mit Bestimmtheit sagen: Das Verhalten von Friedmann ist unterirdisch (Achtung bewusst ohne Herr….) Ich kann deine Verärgerung voll verstehen und kann dich in deiner Meinung nur bestärken. Schade das du aufhören willst! Ansonsten an alle Piraten, bitte weitermachen!!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  352. Die Ansichten und Weltanschauungen von Nazis nicht zu tolerieren, ist ein Gebot der politischen Hygenie. Auf Nazi-Foren gibt es den stehenden Begriff “Toleranztrottel” – aus Sicht der “kackbraunen Kameraden” sind Leute, die finden, dass Menschen, die Nazis nicht tolerieren, nicht besser seinen, als Nazis, nur nützliche Idioten. Die die Nazis, wären sie an der Macht, natürlich nicht tolerieren würden.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  353. sign

    war nötig, ist wichtig, ein #mustdealwithitnow!!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  354. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  355. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 3

  356. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  357. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  358. /sign

    Sehr guter Text. Trifft genau meine Einstellung!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  359. /sign (natürlich!)

    Lass Dich von einem Friedmann nicht verunsichern, über solches Verhalten stehen wir doch souverän drüber. ;)

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  360. Ich distanziere mich EUNDEUTIG gegen
    – Rassismus
    – Nationalsozialismus
    – Geschichtsrevisionismus
    – Antisemitismus
    – Islamophobie
    – Homophobie
    – Sexismus

    SIGN

    Frage mich nur, wer die Deutungshoheit darüber hat, wo diese Dinge anfangen

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 2

  361. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 3

  362. /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  363. /sign

    besser kann man es fast nicht ausdrücken!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  364. Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz!

    Du bist übrigens eine unglaublich starke Frau.
    Ich wäre bestimmt nach 5 Minuten heulend vor diesem Ekel Friedman weggelaufen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  365. Und meinen Bogen!

    Sehr schön den Unterschied zwischen Gesellschaft (Meinungsfreiheit bis zur Grenze der Einschränkung von Rechten Dritter) und Partei (Zusammenschluss Gleichdenkender = explizite Einschränkung der Toleranz Meinungsfreiheit) herausgearbeitet. War mir so prägnant gar nicht bewusst!

    Schade, dass Du den Vorsitz abgibst.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  366. /sign

    hier wird mir im moment mit viel zu viel schmutz geworfen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  367. Ausgeblendet weil niedrig Kommentarbewertung. Klicken, um zu sehen.

    Poorly-rated. Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 8

    • Homophopie ist ein sehr schlechtes Beispiel. Ich selber bin homophob und betrachte es als psychische Störung. Eine Furcht-Störung. Oder nennen wir es Überlebenstrieb. Denn ich kenne leider die Statistik der Kranken in der Großstadt Köln. Ich bin auch heterophob gegenüber Leuten, die zum Straßenstrich fahren. Und ich bin auch Truckerphop. Denn ich habe Furcht, mich mit Keimen zu infizieren.
      Ich war nicht immer homophop. Ich habe einem Parteifreund geholfen, an einer der neusten HIV-Studien teilzunehmen. Daraufhin viel sein Titer unter die Nachweisgrenze. Er hielt sich für Gesund. Er hatte hier in Köln aller Wahrscheinlichkeit wieder ungeschützen Geschlechtsverkehr in Darkrooms. Er ist “nur” seinem Trieb gefolgt. Er hatte nie einen Hel daraus gemacht, dass er HIV Positiv ist. Und seine vielen Partner wussten das. Und das macht es noch um so schlimmer. Und ich kann ihm nicht mehr die Hand geben. Da ich weiß, wie unverantwortlich er war. Ja, es ist Angst. Und auch ich habe eine Verantwortung gegenüber meiner Familie. Er hat noch so viele andere Krankheiten, die durch das so schwache Imunsystem übertragen werden. Heute ist es bei vielen jungen Männern “cool” nach Köln zu kommen. Ein Sammelbecken. Plötzlich sind sie für Monate von der Bildfläche verschwunden. Gehen nicht mehr zur Uni. Kriegen Fieber. Jammern in der Notaufnahme herum, die eine Spritze zu bekommen. Nach fast einem Monat nach der Ansteckung…. . Ja das ist hart. Jegliche Aufklärung zu der speziellen Szene der Großstadt dazu wird mit der Homophoben-Keule beantwortet. Dem Gesundheitsamt wird ein Maulkorb verpasst. Es gibt sogar die Überlegung von Infizierten, das Virus einfach so weit wie möglich zu streuen, damit sie wieder “normal” werden. Und das macht mir richtig Angst. Alle Menschen mit schwachen Imunsystem würden eine starke Influenza nicht überstehen. Ist das Mord? Es sind zum Teil so armselige Kreaturen (leider, denn hätten diese Menschen eine Perspektive, Eltern, die sie unterstützen würden, dann würden sie nicht um Hilfe rufen), die auf dem Schoß von Prominenten sitzen. Ihnen wird erzählt, wie erfolgreich Schwule sind. Alle Träumen von Elten John. Und dem großen Geld. Wie ist das mit den jungen Mädchen in Osteuropa?
      Auf der einen Seite habe ich Mitleid. Auf der anderen Seite grenzenlose Angst. Auch das ist Ausdruck von Homophobie. Aber wie das Wort “Phobie” schon sagt, handelt es sich um eine Angst. Und die ist nichts innerweltlich Seiendes. Warum ich mich nicht behandeln lasse? Die Vorteile des Selbsterhaltungstriebes überwiegen, und ich habe nicht das Geld für eine Therapie, wo ich mit der Störung der “Homophobie” doch einigermaßen gut leben kann. Ob Marina mich nach ihrem Examen behandelt, wenn ich wegen einer Phobie in ihrer Praxis aufschlage?

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  368. Hallo Marina,

    ich bin seit drei Jahren überzeugter Pirat und ich teile zu fast 100% unser Programm.
    Ich finde schön was von Dir gesagt wurde, aber ich kann Dir nicht in Allem folgen.

    Die Piratenpartei wird langsam zu einer Partei die aus allen Bevölkerungschichten, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Gruppen und auch aus alles Geschlechtern Zulauf erhält.
    In meinen Augen also im wirklichen Sinne eine Volkspartei……. darum ist es auch folgerichtig das wir als Partei mit…ich will es mal sagen extremen Standpunkten in alle Richtungen in Berührung kommen werden.
    (Rechts/Links/Seximus/Frauen-/Männerfeindlichkeit usw….)
    Es ist primär wichtig das wir damit völlig offen umgehen also transparent für jeden, aber auch nach klaren Regeln.

    Die o.a. Dinge sind leider immer wieder, mit unterschiedlicher Heftigkeit, Bestandteil unserer Gesellschaft, somit unterliegen sie einem ständigen Diskurs!

    Haben wir ein Problem mit ‘Rechten’ , ‘Seximus’ , Frauenfeindlichkeit usw. ?

    Natürlich haben wir das… weil unsere Gesellschaft eben auch diese Probleme hat, und wer das leugnet möchte sich nur vor der Auseinandersetzung
    mit eben diesen Problemen drücken.

    Aber was ist zu tun wenn es Verfehlungen oder schlimmere Dinge gibt oder geben sollte, und diese wird es geben, so wie das Amen in der Kirche.

    Wir sollten diese Menschen eben nicht sofort und reflexartig ausgrenzen, sondern sie umarmen, sie überzeugen das ihr Handeln, Denken und Fühlen und ihre Taten der Überarbeitung bedürfen.
    Auf keinen Fall dürfen wir ihnen aber eine Bühne geben unsere Ziele und Leitlinien zu diskreditieren.

    Wir sollten den Mitgliedern der Partei und eben auch Funktionsträgern die Möglichkeit einräumen sich von den eigenen (falschen) Aussagen glaubhaft zu distanzieren,
    aber wir sollten uns auch nicht von den Medien und anderen Interessengruppen gesteuert in eine reflexartige Hastigkeit begeben.

    Unbelehrbare werden ihren Weg gehen, niemals unseren, Sie haben bei uns eh keine Zukunft! Das ist meine feste Überzeugung.

    Daher Bedarf es eines klar definierten Grundsatzprogrammes welches eben diese Leitlinien definiert und zwar messerscharf und nicht interpretationsfähig.

    Distanz ja, Abgrenzung ja, Ausgrenzung nur bei Unbelehrbaren.

    Ich als Parteimitglied möchte auch diese Auseinandersetzung in unserer Partei, weil sie eine Auseinandersetzung eben auch in unserer Bevölkerung ist und bleiben wird.
    Sonst werden wir früher oder später zu Abbildern dieser hohlen Phrasendrescher in den anderen Parteien, die fast gänzlich den Bezug zu Ihren Mitgliedern
    und Wählern verloren haben.

    Wir sind eine junge Partei (noch in der Windelphase) und haben noch viel zu lernen.

    Mit piratigem Gruß

    Dirk aka Captain iglo

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 5 Daumen runter 3

  369. /sign – selbstverständlich

    Aber : Nur einmal “Sorry für den Fail” schreiben und alles ist vergessen? Das ist mir viel zu wenig. So geht das nicht – und auch das “Update” vom 17. April zeigt, das HaSe nichts verstanden hat. Er schreibt

    im Grunde müsste ich ja nur lernen, die Klappe zu halten .

    Das heißt, er ist weiterhin dieser Meinung:

    Die letzte Partei, die mit „diese Leute da, gegen die müssen wir vorgehen“ einen Riesenerfolg erzielt hat, in Deutschland, das ist m.E. die NSDAP.

    Alles, was er “gelernt” hat ist, dass er meint, die Klappe halten zu müssen, aber insgeheim weiter dieser Meinung zu sein. Er hat es nicht kapiert.

    Well-loved. Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 4

  370. Danke!

    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  371. /sign

    und jetzt wieder geile Politik machen

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  372. /sign

    Sehr schön gesagt!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  373. Hab Dank Marina,
    für deine Kraft, deinen Ehrgeiz und dein Tun.
    /sign

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  374. bin tief beeindruckt Frau Weisband. Auch bei den Grünen gab es diese Diskussion und auch Empörung war an der Tagesordnung damals. Die Piraten werden es aber auch schaffen dieses Thema mit Klasse zu meistern. Sie haben einen großen und wunderbaren Schritt hierbei getan, Danke. Leider darf ich ja nur im Bezirk wählen, für Ausländer gibts ja noch kein Wahlrecht auf Landes – Bundesebene, da würde ich die Piraten auch wählen, es gibt viele Gründe dafür und ich freue mich sehr wenn die Piraten Partei im Bundestag sein wird.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  375. Zitat aus dem Text:”Wenn der Rechte seine eigenen Aussagen und Ansichten revidiert, seine Einstellung glaubhaft ändert, bin ich die erste, die persönlich mit ihm oder ihr in Dialog tritt. Jeder hat die Chance, zu lernen.”

    Sehe ich anders, der Dialog sollte bereits vor einer Entscheidung stattfinden, damit der “Rechte” überhaupt erst mal die Gelegenheit bekommt seine eigene Meinung zu überdenken. Und ob er sich dann für einen anderen Weg entscheidet ist allein seiner selbstbestimmten Lebenseinstellung überlassen, die jedem menschlichen Wesen zusteht. Und auch dann soll der Dialog nicht abgebrochen werden. Denn Rechte sind keine Tiere, sie sind gleichbrechtigte Menschen wie Du und ich!

    So jeder der jetzt meint ich sei für oder gegen Rechte hat sich geschnitten. Es geht um Meinunsgfreiheit, da soll alles erlaubt sein. Und in einer echten Demokratie wird ohnehin nur das umgesetzt was die Mehrheit will. Bitte keine Naziphobie. Gerade diese Menschen brauchen den Dialog mit “uns”. Sie bekämpfen oder eisnchließen wäre genauso faschistoid wie Moslems Ungläubige bekämopfen oder umbringen.

    Hot debate. What do you think? Daumen hoch 5 Daumen runter 6

  376. Dem Kokser und Frauenfeind ( Prostituierte ). Ich hab die Sendung nicht gesehen, gibt es einen Link ?
    Ich hab mich eigentlich erst Gestern nach dem Gefecht bei Illgner, etwas mehr mit den Piraten auseinander zusetzen. Meine Stimme hatte